teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied Avatar von tortet
    Mitglied seit
    25.06.2009
    Ort
    Orientierungslos
    Semester:
    XXX
    Beiträge
    2.404

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    1. Ich mache das seit genau einem Jahr und leiste mir 1 freien Tag pro Woche. Der geht aber auch schnell für Organisatorisches drauf, u.ä., da ein Pflegefall in der Familie aufgetreten ist.
    2. Ja. Wir sind zu wenige gewesen, daher waren es 6-8 Dienste im Monat, meist sogar mehr Dienste als die Vollzeitkräfte.
    3. Auch das kann vorkommen, ja. Wieviele Assistenten seid Ihr?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    ...
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von holm1990 Beitrag anzeigen
    Meine Fragen beziehen sich auf 75% bzw. 50% Stellen:

    ich nehme mal an, dass man 75% bzw. 50% vom bruttoentgelt vollzeit erhält.

    1) würdet ihr empfehlen, eher tag/e komplett frei zu machen oder lieber eher gehen?

    2) muss man in teilzeit genauso viele Dienste machen wie jemand in vollzeit?

    3) angenommen, man hat den Mittwoch frei. muss man an diesen tagen dann dienst machen?

    Danke
    Kommt drauf an.

    1) Wenn es sich bei Dir sauber einrichten lässt, dass Du rauskommst pünktlich, können verkürzte Tage sinnvoller sein (z.B. Kinderbetreuung, wenn man dann z.B. nur 5 Stunden arbeitet, dann kann das echt erleichternd sein).
    Wenn nicht, dann arbeitest Du länger für weniger Geld. ... Dann lohnen sich eher ganze Tage.

    2) Kommt auch drauf an. Wenn diejenige die den Plan erstellt das gerecht berechnet, dann wird es prozentuell abgerechnet. Vielleicht willst Du aber auch mehr Dienste machen um das Gehalt aufzubessern, da Du sowieso mehr Energie hast als die anderen... Also wenn Du weniger arbeiten willst UND weniger Dienste machen willst UND Dein Arbeitgeber das mitmacht... dann geht das. Aber prinzipiell ist alles möglich.

    3) Kommt auch auf Deine Absprache, bzw. Deinen Arbeitsvertrag drauf an. Alles was im Vertrag drin steht, darauf kannst Du bestehen. Wenn Du Dir also reinschreiben lässt, jeden Mittwoch frei. Dann ist das so.
    Wenn nicht, dann kann das gut sein, dass Du am Mittwoch arbeiten musst.

    Deine Fragen kann also hier im Forum eigentlich keiner so wirklich beantworten

    Wenn Du konkrete Pläne hast und einen Arbeitgeber findest, der das so mitmacht, dann lass es Dir vertraglich geben.
    Deine Kollegen müssen das halt dann auch mitmachen, ob denen das gefällt oder nicht... na ja das ist nochmal was anderes.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.09.2019
    Beiträge
    90
    Danke für eure Beiträge!
    Also ich persönlich fände es besser, komplette Tage frei zu haben anstatt eher zu gehen. das funktioniert doch sowieso nicht, habe ich schon bei einigen Kollegen gesehen dass das nicht funktioniert. ist ja kein bürojob. am ende arbeiten sie mehr für weniger geld.

    achja, darf man heutzutage noch befristete 1 Jahresverträge anbieten (= nicht das ende der weiterbildungszeit)?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    803
    @1: Kommt doch sehr auf die persönlichen Verhältnisse und die Arbeitsbedingungen an. Wenn man als Single mehr Zeit für Hobbys oder zum Verreisen haben möchte, bringen freie Tage/ Blöcke sicher mehr. Genauso wenn man einen langen Arbeitsweg hat. Wenn man sowieso nicht pünktlich raus kommt oder z.B. bei der OP-Einteilung benachteiligt wird (die OP dauert 6 Stunden - das geht dann für die Teilzeitkraft nicht), machen freie Tage natürlich auch mehr Sinn.
    Wenn man in der Nähe der Klinik wohnt und um 15 Uhr seine Kinder aus der Krippe abholen will, dann machen verkürzte Tage mehr Sinn - vorausgesetzt man kann dann auch wirklich pünktlich gehen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.07.2012
    Semester:
    FÄ 2021?
    Beiträge
    1.633
    Was ist denn aus deinem hohen Kredit geworden, den du angeblich abzahlen musst und wegen dem du hier vor kurzem noch um jeden euro tarifgehalt ausführlichst diskutiert hast? Unter anderem wolltest du damals anwaltlich durchsetzen, dass dir das Geld für die verpflichtende betriebliche Zusatzvorsorge stattdessen bar ausgezahlt wird.

    Ich zitiere: „ich habe einen Kredit in nicht unerheblicher höhe abzubezahlen und brauche daher sofort das geld.“



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021