teaser bild
+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 11 bis 14 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2011
    Ort
    HD
    Semester:
    Alle...warte, wo hab ich die Diss vergessen?
    Beiträge
    527

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    würd mich über die Rückmeldung freuen, wäre auch ggf für mich relevant im Rahmen von 2 Auslandsemester, die ich hintereinander gemacht hab.



  2. #12
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.097
    Ich würde das ganz pragmatisch sehen: Wenn man sich das ausländische Führungszeugnis holt, zahlt man ein einziges Mal einen geringen Geldbetrag (weniger als 100 Euro!) und hat ein einziges Mal ein bisschen bürokratischen Aufwand. Dafür weiß man, dass alles perfekt ist, und muss sich nie wieder Gedanken machen. Wenn man es sich nicht holt, besteht immer die Gefahr, dass es doch irgendwann mal zu Problemen kommt.

    Bei Fragen, die mit "Kann die Behörde XYZ überhaupt nachvollziehen..." anfangen, merkt man ja schon an der Formulierung, dass etwas faul ist.

    Ich würd also den minimalen Aufwand betreiben, und mir dafür nie wieder Gedanken machen müssen. Ist IMHO eine sehr einfache Entscheidung.



  3. #13
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2011
    Ort
    HD
    Semester:
    Alle...warte, wo hab ich die Diss vergessen?
    Beiträge
    527
    Denke kaum das es nur ein minimaler Aufwand ist. Man muss den Weg über die verschiednen Botschaften gehen und dann auch hoffen, dass keine andersweitigen Dokumente für die Austellung notwendig sind. Ebenso muss man hoffen den Wisch dann auch rehtzeitig zu bekommen.



  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2015
    Semester:
    10.
    Beiträge
    1.502
    Naja, das kommt auf das Land an. Brauche auch eins von Lettland, das ist einfach postalisch beantragbar. Kostet etwas, dauert etwas, aber an sich wenig Aufwand. Kommt also drauf an. Aber für die meisten europäischen Länder dürfte es gut machbar sein, und das sollte es einem wert sein, dass es danach nicht noch Probleme gibt, weil man da geschummelt hat. Speziell für die üblichen Länder zum Medizinstudium im Ausland sollte es auch genügend Infos geben, da müssen ja doch einige so ein Führungszeugnis beibekommen.
    "Dum spiro, spero"
    Cicero



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021