teaser bild
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 43
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2015
    Semester:
    5. WBJ - PCH + HCH
    Beiträge
    207

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von cartablanca Beitrag anzeigen
    Wie soll man während der Ambulanz Rotation überhaupt in den OP kommen außer über Rufdienste?
    bei uns ist an die ambulanz ein kleiner eingriffsraum angeschlossen, wo die ambulanzärzte kleine operationen (z.B. ringbandspaltungen, materialentfernungen, etc) durchführen.
    darüber hab ich während meiner 6-monate ambulanzrotation eine gute menge eingriffe gesammelt.
    mittlerweile haben wir jedoch keine ambulanzrotation mehr, dafür hat jeder in einer op-rotation seinen eigenen sprechstundentag.
    und dienste sind je nach chirurgischem fach eine gute quelle um eingriffe zu sammeln.
    bei uns gibts im dienst reichlich ops, wo auch für die kleinen genug abfällt, aber das liegt auch daran, dass notfälle in der handchirurgie sehr häufig sind und dabei ein großes spektrum von leicht bis sehr kompliziert zu operieren bieten.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #27
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    1.382
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    Da bin ich aber froh dass das bei den anderen Fachrichtungen vööööllig anders ist. Bei den Internisten steht man von Beginn an zu 80% im Herzkatheter oder beim Endoskopieren oder auch nur Sonos machen, und verbringt als Anfänger 20% mit Papierkram und Stationarbeit. Dabei im Herzkatheter / in der Endoskopie drei Viertel als Interventionalist und ein Viertel als Assistent...
    Deswegen sind alle Internisten immer so froh, dass sie nach dem ersten halben Jahr schon die Zahlen für Endoskopie, Sono, Herzkatheter usw. zusammen haben und dann nur noch die Zeit absitzen müssen.
    Diskreter Sarkasmus, aber bei den Internisten ist es eigentlich schlimmer, weil man da jahrelang 100% auf Stationen zubringt.

    Zitat Zitat von Verwirrt Beitrag anzeigen
    Warum sagst Du das? Welche Fächer sind Deiner Meinung nach in Deutschland am meisten gefragt?
    Naja wahrscheinlich, weil es seiner Erfahrung entspricht
    Im Ernst: Inzwischen ist es Gerüchten zufolge doch etwas besser mit Bewerberanzahl in der Chirurgie, auch dank EU Freizügigkeit.
    Beliebte Fächer: https://www.praktischarzt.de/magazin...rztrichtungen/
    Wobei in meinem Jahrgang damals wirklich viele Leute in die Radio sind, was die Statistik nicht so hergibt.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #28
    Registrierter Benutzer Avatar von Günni Gürtelrose
    Mitglied seit
    25.12.2020
    Ort
    Gürtelrosentown bei Günnihausen
    Semester:
    375
    Beiträge
    40
    Ich würde mir auf jeden Fall einen Job als Hakenhalter suchen. Da bist du schnell routiniert in den OP-Abläufen (einkleiden, lagern, abwaschen) und oft hat der Operateur auch mal Lust, ein paar Dinge zu erklären. Die richtig guten und interessierten Hakenhalter durften dann auch mal eine Naht oder so machen. Durch die Routine waren diejenigen im PJ dann auch im Vorteil und haben eigentlich immer alle ein Jobangebot im Haus bekommen. Und wenn man das eine Weile macht, weiß man, ob man Chirurgie wirklich mag oder nicht.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #29
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    1.382
    Zitat Zitat von Kackbratze Beitrag anzeigen
    Korrekte Rechtschreibung, deutsche Approbation.
    Meist reicht das schon.
    Außerdem Famulaturen+PJ in chirurgischen Fächern.
    Hiwi Job in der Chirurgie kann ein Vorteil sein. Begonnene Promotion in der Chirurgie kann ein Vorteil sein.
    Mal schauen, wie es dann aussieht.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von Trendafil
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Beiträge
    535
    Diese Statistik von praktischarzt.de halte ich für reichlich unplausibel. Wen haben die denn da gefragt? Leute der Uni Trier auf der Straße? KuWis?

    Derma gehört sicherlich derzeit zu den beliebteren Fächern. Genau so wie Gyn oder Radiologie.
    An meinem Haus kommen auf eine nicht ausgeschriebene Derma Stelle rund 120 Initiativbewerbungen. und auf 3 ausgeschriebene Innere Stellen, 3 Bewerber.

    Chirurgie gewinnt aus subjektiver Perspektive tatsächlich mehr an Beliebtheit. Vermutlich weil die Arbeitsbedingungen eine Spur besser sind als in einem internistischem Fach und man sich weniger ohne supervision durch den Tag wurschteln muss. Das ist aber nur meine persönliche Einschätzung. (Außerdem gibts in manchen Ländern Operationszulagen, was gehaltstechnisch auch nochmal recht fein ist)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021