teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2021
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo an alle,

    vielleicht ist jemand in einer ähnlichen Situation wie ich. Ich bin derzeit noch in Elternzeit und habe nach alter WBO für den Facharzt Allgemeinmedizin 3 Jahre (basis stationär) und 9 Monate (Praxis) bereits absolviert.
    Die Weiterbildung kann ich erst fortsetzen wenn mein 2. Kind Ende 2022 in die Kita geht. Und dann auch nur in Teilzeit aufgrund der Kinderbetreuung.
    In der neuen WBO ist nicht vermerkt, wie in anderen Bundesländern, ob sich die Übergangsfrist bei Elternzeit, Mutterschutz und Teilzeit entsprechend individuell verändert. Dann stünde man nicht unter Druck, den Facharzt nach alter WBO bis 2027 fertig zu machen. Ich habe auch bereits bei der Ärztekammer nachgefragt aber noch keinerlei Rückmeldung bekommen.
    Ist jemand in ähnlicher Situation? Und die macht ihr das mit zB 50 Prozent Teilzeit in der Hausarztpraxis was die Umsetzung angeht? Viele Praxen haben vormittags nur 3 Stunden reine Sprechzeiten, das entspräche nicht mal den geforderten 50 Prozent und würde demnach auch nicht genehmigt werden. Denn in NRW muss die Teilzeittätigkeit leider genehmigt werden.
    Ich würde mich über einen Austausch sehr freuen!



  2. #2
    gamo lefuzi nibe
    Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    2.930
    Sprechstunde ist ja nicht alles, dazu gibt es ja noch Haus- und Heimbesuche, Papierkram etc. Wichtig ist, was in deinem Vertrag als Arbeitszeit festgelegt ist.



  3. #3
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    797
    Wenn ich richtig rechne fehlen dir noch 15 Monate, in Teilzeit 30 Monate. Wenn du Anfang 2023 damit beginnst, dann sollte es doch trotzdem noch mit der Übergangsfrist bis 2027 reichen?
    Bzgl. der Arbeitszeiten zählt ja nicht nur die Sprechzeit, sondern auch Nachbearbeitung/ Hausbesuche/ außerplanmäßige Termine/ KV-Dienste... (Weiß jemand wie es mit Fortbildungen oder Selbststudium aussieht?) Würdest du auch nach neuer WBO die Bedingungen erfüllen?
    Ansonsten wie immer bei solchen Themen: Sprich mit deiner Ärztekammer.



  4. #4
    Nevergiveup Avatar von Anne1970
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    zentral
    Semester:
    long time ago
    Beiträge
    2.260
    Um auf der sicheren Seite zu sein, kann man sich auch einen Vorab-Bescheid von der LÄK geben lassen.
    Wissen macht nichts.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2021
    Beiträge
    2
    Vorab-Bescheid für Teilzeittätigkeit? Momentan habe ich noch keinen Arbeitgeber und damit keinen Arbeitsvertrag, den ich mitsenden muss



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021