teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2015
    Beiträge
    8

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    vielleicht mal eine blöde Frage, aber ich bin bisschen verwirrt.
    Bei der oben genannten Frage wurde ja gefragt welche der genannten Labortests sich am ehesten zur Therapiekontrolle von Rivaroxaban eignet.
    Bestimmung der
    A aktivierten partiellen Thrombinzeit (aPTT)
    B Thombinzeit (TZ) (Tippfehler, steht so wirklich drin)
    C Faktor-IIa-Aktivität
    D Faktor-Xa-Aktivität
    E Blutungszeit nach Ivy
    Von den meisten (inklusive der Medi-learn-Experten) wurde hier D als richtig gewertet.
    Stimmt das, ja eigentlich die Anti-Faktor-Xa-Aktivität bestimmt wird?
    Oder kann man dann über die anti-Faktor-Xa-Aktivität auf die Faktor-Xa-Aktivität schließen?


    Viele Grüße



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    07.05.2011
    Ort
    HD
    Semester:
    Alle...warte, wo hab ich die Diss vergessen?
    Beiträge
    565
    Faktor Xa müsste ja runtergesetzt sein. Kannte es eigentlich auch nur als Resistenz messung und noch als klinischer Verlaufsparameter.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2015
    Beiträge
    8
    Also im Lehrbuch "Pharmakologie und Toxikologie" von M. Freissmuth und Kollegen steht dazu: "Die Wirkung von Faktor-Xa-Inhibitoren lässt sich durch Bestimmung der INR, der aktivierten partiellen Tromboplastinzeit (aPTT) und der Anti-Xa-Aktivität kontrollieren". Any chance, dass das hier einer der Experten liest?



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.04.2021
    Beiträge
    25
    im karow steht aPTT für dabigatran und für Xa Inhibitoren halt Anti-Xa-Aktivität... warum man das nicht einfach als Antwortmöglichkeit geben kann verstehe ich nicht. Ist das selber Unwissen seitens des IMPP oder möchte man einfach generell unnötig verwirrung stiften?



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #5
    Unregistriert
    Guest
    Wenn möglichst viele eine Nachricht ans IMPP schreiben stehen die Chancen bestimmt nicht ganz schlecht, dass solche Fragen rausgenommen werden



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021