teaser bild
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Fachschwamm Avatar von Meuli
    Mitglied seit
    14.09.2004
    Ort
    wer wohnt in der Ananas
    Semester:
    ganz tief im Meer
    Beiträge
    17.288

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Mir bitte auch
    Carol Hathaway: You're *a med student*?
    Abby Lockhart: What can I say? I crossed over to the Dark Side.

    _______________


    "Der Kerl hat mir keine Schokolade angeboten. Und selbst hat er auch keine gefuttert. Mit anderen Worten: Normal war der nicht!" (aus: TKKG 54: Alarm! Klößchen ist verschwunden)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.04.2021
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von FireFighterFw Beitrag anzeigen
    Bei einem Loch in der Aorta muss es schnell gehen. RICHTIG schnell. In so einer Situation ist es durchaus vertretbar, eine Narkose auch nur mit einer nicht-invasiven Blutdruckmessung zu beginnen (die kann man auf "minütlich" vom Messintervall her stellen) und anschließend Arterie und ZVK zu legen. Dieser Patient benötigt sowieso eine Katecholamintherapie, aber auch diese kann ich über einen zweiten PVZ starten. ZVK und Arterie werden dann durchaus auch mal erst gelegt, wenn die OP schon begonnen hat. Letztlich muss man nämlich sagen: Das Anlegen einer Arterie dauert auch bei einem sehr erfahrenen Anästhesisten mehrere Minuten, gleiches gilt für einen ZVK. Das sind Minuten, die so ein Patient eventuell nicht hat. Da ist das Monitoring dann ja schön - wichtiger wäre aber die Therapie gewesen.
    Zusammenfassend finde ich es durchaus vertretbar, vor Anlage von ZVK und Arterie eine Narkose einzuleiten.
    Was ist deiner Meinung nach die richtige Antwort?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    It's over. It's done.
    Beiträge
    4.980
    Ich hätte die Frage auch gerne, vielen Dank!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.04.2021
    Beiträge
    38
    Sollte nicht bereits die Position der ZVK-Anlage in der angegebenen Reihenfolge Antwort B rechtfertigen?
    Klar ist die Arterie wichtig, aber was bringt es zu sehen, dass der Patient mit dem Druck absäuft, wenn man nicht adäquat gegensteuern kann?

    Im geschilderten Fall würde ich definitiv zuerst einen ZVK anlegen bevor ich mir Gedanken über die arterielle RR-Messung mache.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Krümelchen
    Mitglied seit
    28.10.2016
    Beiträge
    4
    hab ich mir auch so hergeleitet... nach dem Motto "mehrere sichere Zugänge" für Blut, Volumen etc. - Arterie nachrangig



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021