teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Back on Stage Avatar von Rico
    Mitglied seit
    31.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    6.701
    Erstmal grundsätzlich werden die Regelungen wie ein Pflegepraktikum auszusehen hat von den entsprechenden LPAs gemacht und nicht von den Unis - entsprechend sind auch die LPAs und nicht die Unis die entscheidenden Instanzen.

    Zum konkreten Fall:
    Soweit ich weiß (und meine Kenntnisse bezihen sich in erster Linie auf Ba-Wü - ich denke aber, daß das in anderen Bundesländern relativ ähnlich sein wird) kann man das Pflegepraktikum nach neuer AO in bis zu 3 Teile à mindestens 30 Tage splitten.

    43 und 47 Tage sollten also kein Problem sein (wobei ich grundsätzlich ca. 3 Tage in der Summe mehr machen würde um falls man sich irgendwo verrechnet hat auf der sicheren Seite zu sein und dann nicht wegen eines fehlenden Tages nochmal einen Block à 30 Tage nachmachen zu müssen und wenn möglich noch in den Semesterferien vor dem Physikum.
    Definition of clinical experience:
    Making the same mistake with increasing confidence over an impressive number of years.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #7
    Gold Mitglied Avatar von Felicitas
    Mitglied seit
    13.10.2002
    Ort
    Monaco di Bavaria, Tropisch abroad
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    289
    Also Nachtdienste MUSST Du auf gar keinen Fall machen, in der Regel arbeitest Du auch nur an den Wochentagen und hast am Wochenende und an den Feiertagen frei. Wenn Du ein FSJ machst sind Nachtdienste sogar verboten.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von medstud03
    Mitglied seit
    06.09.2003
    Beiträge
    41
    Also ich hab sogar eine Woche durchgehend Nachtdienste während meines Praktikums gemacht. Und dass man in der Regel an Wochenenden frei hat, kann ich auch nicht bestätigen. Sorry, so wars zumindest bei mir.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #9
    Premium Mitglied
    Mitglied seit
    28.12.2002
    Ort
    Münster
    Semester:
    HEx HEx!
    Beiträge
    216
    Also, das hängt wirklich stark vom jeweiligen Krankenhaus, der Personalsituation und nicht zuletzt auch von einem selber ab. Denn es ist immer die Frage, wie nützlich man im Stationsalltag ist. Wenn man mal den Bogen raushat, wie man eine Oma duscht ohne das Stationsbad unter Wasser zu setzen und vielleicht auch weniger als einen Vormittag dafür braucht, wird man mit Sicherheit vielseitiger eingesetzt.
    Üblich war bei mir der Frühdienst, irgendwann wurde ich aber auch gefragt, ob ich mal eine knapp besetzte Wochenendschicht verstärken wollte o.ä., was ja auch nicht das allerschlimmste ist, weil es am WE im allgemeinen auf den Stationen relaxter zugeht, die Schwestern oftmals mehr Zeit haben zum erklären und man dafür einen Wochentag frei hat... ist doch auch nicht verkehrt, wenn alle anderen arbeiten müssen und man ausschlafen kann.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #10
    Kognitive Sollbruchstelle Avatar von Sebastian1
    Mitglied seit
    04.04.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    10.912
    Original geschrieben von Rico
    Soweit ich weiß (und meine Kenntnisse bezihen sich in erster Linie auf Ba-Wü - ich denke aber, daß das in anderen Bundesländern relativ ähnlich sein wird) kann man das Pflegepraktikum nach neuer AO in bis zu 3 Teile à mindestens 30 Tage splitten.

    43 und 47 Tage sollten also kein Problem sein ...
    Tja, Rico, ich würde dir eigentlich gerne Recht geben, kann es aber nicht. Wie bereits im FAQ-Thread geschrieben: Zumindest in NRW werden ENTWEDER 90 ODER 3*30 Tage anerkannt. Bei den gegebenen 43 und 47 Tagen wären es also nur 2*30 Tage=60 Tage. Ich selbst halte diese Regelung für hochgradigem bürokratischen Unsinn (und denke auch nicht, dass die Intention des Gesetzestextes so war, aber dumemrweise ist das eben zumindest in NRW so ausgelegt worden; in weitern Bundesländern ist das zumindest sehr wahrscheinlich; daher NACHFRAGEN! beim ZUSTÄNDIGEN LPA! NIRGENDWO anders! (als ich das unserem Studiendekanat gesagt habe, hat man mir dort ob der Schwachsinnigkeit dieser Regelung erst nicht glauben wollen, bis man es letztlich vom LPA bestätigt bekam).

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich befürchte, das trotz Bemühungen., das nach aussen zu tragen, an der einen oder anderen Fakultät auf einmal SEHR viele Leute vor ihrem neuen ersten Stex (alt: Physikum) stehen und aufgrund dieses Schwachsinns nicht zugelassen werden.

    Gruß,
    Sebastian



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook