teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2003
    Beiträge
    36
    Hallo!
    Im Februar dieses Jahres bin ich gemustert worden, da ich seit dem ca. 11 Lebensjahr Tinnitus + Schwerhörigkeit auf dem rechten Ohr habe, wurde ich nach der Musterung zum lokalem HNO Arzt geschickt. Aufgrund dessen Beurteilung, er sagte mir er habe es "extra überspitzt" formuliert, kam Wochen später der Ausmusterungsbescheid: nicht wehrdienstfähig.
    Nun habe ich von der Möglichkeit des Sanitätsoffiziers erfahren und mich daher auch direkt dafür begeistert.
    Ich fühle mich mit meiner Behinderung in keinster Weise eingeschränkt, betreibe Kampfsport um körperlich fit zu bleiben,
    dennoch sehe ich schlecht für das Studium beim Bund, kann ich meine Musterung von damals irgendwie widerrufen lassen?
    Für die Ausbildung als Sanitätsoffizier kann man ja eigentlich nicht von den gleichen Vorraussetzungen wie für "normale" Offiziere sprechen, wie lässt es sich vielleicht doch noch drehen, dass ich als Sanitätsoffizier anfangen kann?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Gruß Nano



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    no name
    Guest
    Hmm, woll'n wir es mal geordnet angehen:

    Ich bin inner SanAk in München als SanitätsOG beschäftigt, allerdings nur GWDL'er. Aber vielleicht kann ich etwas hilfreiches dazu sagen.
    So wie's aussieht is des mit deiner "Behinderung" (so würd ich das eh nich formulieren; du schmierst vermutlich ab 6000-7000Hz ab, oder?) ab einem gewissen Alter sowieso woscht.
    Ich würd einfach beim Kreiswehrsersatzamt mit einem neuen Bescheid von einem anderen Arzt (frag einfach, ob er dich als "wehrdienstfähig" [=T2] einstufen könnte) nochmal terminlich vorsprechen. Dann gibst du deine "Körperliche Konstitution" an, dein Allgemeinbefinden und sagst, dass du auf dem anderen Ohr noch ziemlich gut hörst (was ich jetzt der Einfachheit halber mal annehme, außerdem kannst du sicher auch mit dem Rechten laut gebellte Befehle verstehen ;)). Dann unterziehst du dich den normalen Seh- und Hörtests, sowie dem Ich-mess-mit-saudummen-Fragen-deinen-IQ-und-verwirr-dich-mit-einem-unregelmäßig-blinkenden-Kreis-Test... Dann sagst du, dass du UNBEDINGT SanOffz werden willst und bereit bist, alles menschenmögliche dafür zu tun (die Tränendrüsendrückernummer halt). Der Rest dürfte kein Problem sein. Vielleicht gibt es die ein oder andere Diskussion um dein 'rechtes Hörvermögen', allerdings schätze ich deine körperliche Leistungsfähigkeit höher ein, als die des Durchschnitts. Dein Kampftraining ist da ein echter Bonus, besonders für die Einzelkämpferausbildung.

    Wobei... ich würde auch noch andere Stimmen abwarten, mal sehen, was die zu sagen/schreiben haben.

    Oh, kleiner Tipp von mir: versuch nach Kempten zu kommen. Die Bahnverbindung is zwar mangelhaft, aber da kriegste wenigstens noch was mit. Laß dich ins 7.GebSanRgt 42 'eingliedern', die AGA is dort wenigstens noch ne AGA und kein Kaffeetrinken!!! Und, als Geheimtipp, die Café-Meile am Rathaus is der beste Platz um wirklich gutaussehende (und intelligente!!!) Mädels kennenzulernen.

    Na denn, viel Glück, Rrrekruuut!!!

    !!!Horidoh!!!



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Warter und Banger Avatar von harlekyn
    Mitglied seit
    07.07.2003
    Ort
    Vielleicht wird ja doch
    Semester:
    alles gut... Ò_ó
    Beiträge
    878
    Also sowiet ich weis bracuh man für die Offizierslaufbahn mindestens T2. Und Offizier ist Offizier...und so einer muß man werden, wenn man da studieren will. Aber geh doch mal auf die HP von der Bundeswehr und schreib den Leuten mal ne mail...
    Now you put water into a cup, it becomes the cup,
    You put water into a bottle, it becomes the bottle,
    You put it in a teapot, it becomes the teapot.
    Now water can *flow* or it can *crash*!
    Be water, my friend!

    Mehr von den Happy three friends!



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    Back on Stage Avatar von Rico
    Mitglied seit
    31.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    6.701
    Ich erinnere mich auch, daß der Propaganda-Offizier, der im Warteraum bei der Musterung alle in unverfängliche Gespräche verwickelt hat, was davon erzählt hat, daß man mindestens T2 braucht, um beim Bund studieren zu dürfen.

    Und selbst wenn nicht, T5 wäre schon schlecht... "nicht wehrtauglich" is ja mal ein Wort.... weiß ja nicht, wie man das begründen soll, wieso Du jetzt auf einmal offiziertauglich sein sollst, v.a. da man ja schon T2 sein muß um einfacher Sanitäter zu werden...
    Original geschrieben von Nano
    Ich fühle mich mit meiner Behinderung in keinster Weise eingeschränkt,
    Das müßtest Du mindestens objektivieren:
    Hast Du Probleme, die Richtung zuzuordnen, aus der ein Geräusch kommt (ohne die Hilfe anderer Sinne, wie sehen) oder viele verschiedene Geräuche zu differenzieren?
    Welche Frequenzbereiche hörst Du nicht durch den Tinnitus?

    Das sind alles Dinge, die für die Bundeswehr relevant bist, weil Du Dich ja mit hoher Wahrscheinlichkeit mal in einer Situation wiederfindest, in der es drunter und drüber geht, in der Leute sich was zurufen, und sonst noch viel Lärm ist.
    Definition of clinical experience:
    Making the same mistake with increasing confidence over an impressive number of years.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    Bundeswehrmann
    Mitglied seit
    08.08.2003
    Ort
    noch keiner
    Semester:
    leider noch kein platz
    Beiträge
    11
    Also ich sehe mit einer T5 Musterung auch eher schwarz, da man auf jeden Fall T2 oder besser sein muss um überhaupt am Test an der OPZ teilnehmen zu dürfen. Und auch da musst du erst den normalen Offizierstest bestehen, den alle anderen machen, wobei der medizinische Teil, der bei dir ja entscheident ist, eigentlich genau so aussieht wie die Musterung. Dass heißt, das selbst wenn du bei der Musterung auf die "Tränendrüse" drückst, du in Köln schlechte Karten hast, da dort die Nummer bestimmt nicht zieht. Ich würde dir aber auch raten noch ein Gutachten von einem anderen Arzt einzuholen und dann beim Kreiswehrersatzamt um nochmalige Musterung zu bitten, aber wenn dann immernoch zweifel an der Tauglichkeit bestehen sieht es wohl schlecht aus. Trotzdem viel glück und hoffentlich klappt das.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook