teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    15.03.2017
    Ort
    Irgendwo in Rumänien
    Semester:
    3
    Beiträge
    266
    Zitat Zitat von Newbiee Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antwort.
    Momentan haben wir nur Physikvorlesung in Präsenz. Und ich verstehe nichts. Würde am liebsten der Vorlesung fern bleiben und versuchen, alles daheim zu lernen,da ich nur ... versteh.. aber dann kommt mein schlechtes Gewissen, das sagt, dass es noch nicht mal ne Woche ist und ich will schon wieder nicht mehr hin.
    Hab echt Angst, dass ich die Physik nicht schaffe und deshalb das Studium scheiterttt..
    Auch, weil es ja in den Seminaren Abfragungen gibt. Wenn man diese nicht besteht, darf man nicht teilnehmen. Momentan sitz ich nur in den Vorlesungen weil ich ein schlechtes Gewissen hab, wenn ich nicht hingehe. Aber verstehen tu ich nichts, leider.

    Du bist im ersten Semester. Also, mach Dich nicht verrückt .

    Das WS hat in Deutschland ja erst angefangen. Wenn Du Dinge nicht verstehst, dann schlag sie nach (Google, Youtube-VIdeos dazu anschauen etc). Viel Glück!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    18.08.2021
    Beiträge
    11
    oh Mann also jetzt nach dem Physikum merkt man erst, wie gemein die Vorklinik einfach war. Es ist leider einfach so, dass man in der Vorklinik getriezt wird, ständig abgefragt wird, ständig Angst gemacht bekommt "wenn du das Antestat im Praktikum nicht bestehst, dann kannst du gleich wieder gehen".

    Zuerst einmal: das kommt sehr sehr sehr selten vor. Meistens sind die Dozierenden oder Tutor*innen dann doch netter, als man hört und denkt. Außerdem ist Homburg echt keine Elite-Uni und ich habe von vielen, die dort studiert haben, gehört, dass es sehr familiär ist und sich die Studierenden untereinander viel helfen. Deswegen versuch vielleicht mal Kontakte zu knüpfen und Zusammenhänge in Physik oder auch die Praktikumsvorbereitung gemeinsam zu besprechen.

    In Bio macht Anki voll Sinn, in Chemie und Physik meiner Meinung nach nicht. Da muss man einfach üben üben üben. Ich kenne jetzt das Fach Physik an deiner Uni speziell natürlich nicht, im Physikum ist Physik Multiple Choice, bei uns war die Physikklausur aber mit offenen Fragen mit Rechenweg hinschreiben. Die Vorlesungen musst du vorbereiten, wenn du nichts verstehst oder halt nicht mehr hingehen. Keine Sorge, ich hab in Physik auch in der Vorlesung kaum was geblickt und ich bin eigentlich richtig gut in Mathe die Physiker sind halt etwas speziell.

    Ich habe eigentlich für Physik nur diese Seite hier verwendet: https://www.grund-wissen.de/physik/index.html und im Physikum hat sich das Endspurt Skript auch als sehr hilfreich erwiesen, ob du das jetzt schon benutzen kannst hängt halt davon ab, wie sehr sich deine Uni ans impp hält, unsere hat in Physik total ihr eigenes Ding gemacht.
    Auf der Internetseite waren fast alle Themen drin und super gut erklärt. Physik im Medizinstudium ist nichts weiter als Oberstufen-Schulwissen, wirklich nicht mehr. Du musst von höheren Studierenden rausfinden, ob sich die Klausur mehr auf die Vorlesung oder mehr aufs Praktikum bezieht, und dann gezielt mit Altfragen lernen. Das Praktikumsskript musst du für das Praktikum gut vorbereiten, dann wird dich da auch niemand nach Hause schicken.

    Wie kamst du denn in der Schule mit dem Rechnen zurecht? Also Kopfrechnen ist leider essentiell für Physik im Medizinstudium, aber vielleicht kannst du mit Dyskalkulie auch einen Taschenrechner erwirken? Ich weiß nicht, im Physikum geht das sicher nicht, aber vielleicht in einer Uniklausur. Vielleicht mal bei der Fachschaft nachfragen



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.04.2016
    Beiträge
    41
    Also habe in Physik auch kaum etwas gecheckt. War aber auch nicht wirklich mein Anspruch, muss ich gestehen. Bestehen war mir ausreichend. Das hat dann echt gut über Altklausuren und rechnen, rechnen,rechnen, geklappt.
    Also kein Stress. Gibt genug Leute, die im Physikum, die Physik Fragen nur raten und auch durch kommen



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.03.2018
    Beiträge
    66
    Juhu
    Ich habe Physik nach der 9. Klasse abgewählt und wusste wirklich garnichts .
    Das Gute zuerst, du kannst das schaffen im ersten Anlauf . Das Wichtigste für mich waren definitiv meine Kommilitonen, such dir einen Lernpartner, der gut in Physik ist. Vielleicht kann er/ sie Anatomie oder Bio nicht und dafür du gut . Unterstützt euch gegenseitig. Ich habe damals 2 Wochen für meine Physikklausur gelernt. Ich habe mir aus der Bib „Physik für Mediziner“ und „Physik für Dummies“ ausgeliehen, durchgearbeitet und die Altklausuren hoch und runter gerechnet. Lern unbedingt die Formeln auswendig. Gerade, wenn du nicht gut im Rechnen bist, übe einfachen Dreisatz und das Einsetzen in die Formeln und dann klappt es auch mit der Physikklausur .



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.10.2021
    Beiträge
    5
    Also morgen ist das erste Mal Physikpraktikum. Elektrizität und ich verstehe nichts. Bin mir ziemlich sicher, dass ich das Antestat nicht bestehe und direkt wieder gehen kann..

    Wisst ihr ob man die Versuche alleine macht, oder in der Gruppe?

    Das ist das erste Physikpraktikum und ich bin schon fast am verzweifeln..



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook