teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 16
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2021
    Ort
    Wiesbaden
    Semester:
    3
    Beiträge
    57
    Ich habe mich während der Vorbereitung auf den TMS mit Alternativen beschäftigt und bin dann auf eine gestoßen, die mir so gut gefallen hat, dass ich den TMS gar nicht mehr mitgeschrieben habe. Und zwar hab ich mich an der EDU Malta beworben, die von vielen kritisiert wird. Ich persönlich bin zufrieden und kanns jedem empfehlen, der mit Online Lehre zurechtkommt. Finde auch gut, dass hier die geeignetsten Bewerber einen Platz erhalten und erst im Nachgang die Finanzierung geklärt wird, das ist bei privaten Hochschulen nicht üblich.
    Hatte davor versucht mich einzuklagen, die Verfahren hab ich aber eingestellt nachdem ich einen Platz bekommen habe. Man muss wissen, dass es nicht das typische Studentenleben ist, aber ich hab meine Entscheidung nie bereut.



  2. #7
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Jeg arbejder hjemmefra.
    Beiträge
    36.405
    Man sollte der Userin vielleicht aber erklären, dass der Studiengang bisher nicht anerkannt ist. Näheres dazu hier: https://www.medi-learn.de/foren/show...udium-in-Malta
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.2022
    Beiträge
    9
    Danke für deine Antwort @Fischpudding und den Hinweis @Feuerblick. Tatsächlich hatte ich mir Malta als Option angeschaut, es kommt aber aufgrund der unklaren Anerkennungssituation nicht in Frage. Demnach bleibt für mich nur die Option des Auslandsstudiums oder des Abbruch meines Studiums und dem Beginn einer Ausbildung + TMS. Das würde aber bedeuten, dass ich vermutlich erst in frühestens 3,5 Jahren anfangen könnte. Falls ich dann einen Platz bekomme, die Garantie dafür ist ja auch nicht gegeben.



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2015
    Beiträge
    184
    Was spricht dagegen den Medat einfach zu versuchen, als zusätzliche Möglichkeit (auch wenn man "zu wenig gelernt" hat)? Soweit ich weiß kann man den beliebig oft wiederholen.
    Anerkannte Privatunis gibt es auch im deutschsprachigen Raum.



  5. #10
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    3. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    9.731
    Studienabschluss rauszögern, TMS und MedAT schreiben. Zum Bewerbungszeitpunkt darfst du dein Erststudium noch nicht abgeschlossen haben - was danach passiert, ist irrelevant. Mit 1,7 hast du eine solide Basis für einen Studienplatz via TMS. Und jetzt ist erst Januar - da hast du noch VIEL Zeit zur Vorbereitung auf den MedAT.

    Denn ein Lehramt-Studium kann man ja sicher auch anderswo einsetzen - z.B. in der betrieblichen Bildung. Es gar nicht abzuschließen hielte ich für eine Verschwendung.



Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook