teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Becki
    Guest
    Hi. Ich habe mal eine Frage zum Krankenpflegepraktikum. Habe gerade mein Abi hinter mir und dann ein 4-wöchiges Praktikum im Krankenhaus gemacht, weil ich nicht wusste, ob ein Medizinstudium das Richtige für mich ist. Jetzt habe ich mich dann doch für ein Medizinstudium entschieden. Mein Problem ist, dass das Praktikum nur 26 Kalendertage umfasst hat und ich das mit den 30 Tagen zu dem Zeitpunkt nicht wusste. Kann ich mir das trotzdem anrechnen lassen? Vielleicht wenn ich das Praktikum nachträglich verlängere, damit ich auf 30Tage komme? Allerdings hätte ich ja dann eine Unterbrechung drin?!



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von DoktorW
    Mitglied seit
    06.03.2002
    Ort
    Bureau des médecins
    Semester:
    Gasmann
    Beiträge
    5.023
    letztendlich gilt das, was auf der Bescheinigung steht

    Geh doch mal zur PDL und sag, du möchtest nochmal ein paar Tage dranhängen. Dann ist doch alles gut.

    Wie das mit Unterbrechung ist? Keine ahnung, ich glaub beim Pflegepr. geht das, bin aber nicht sicher...
    Der Pessimist sieht nur die dunkle Seite der Wolken und jammert. Der Philosoph sieht beide Seiten und zuckt die Achseln. Der Optimist sieht die Wolken gar nicht - er geht auf ihnen spazieren.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    08.01.2003
    Ort
    Würzburg
    Semester:
    AiW
    Beiträge
    299
    Mindestzeitraum für einen Abschnitt ist auf jeden Fall 30 Tage
    26 Tage bringen also nichts...
    am besten nochmal zur Pflegedienstleitung gehen, evtl. kannst du 4 Tag nacharbeiten, und du bekommst das am Stück bescheinigt.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    Sidewinder
    Guest
    Ich hab auf die gleiche Frage im Medizinstudent-Forum schon geantwortet:
    Ich würde auch nochmal beim zuständigen LPA anrufen...die können dann genau sagen, wie und ob es angerechnet wird und ob es eine Möglichkeit gibt, die vier Tage noch nachzuarbeiten!
    Das muss doch drin sein!
    Ich meine, wenn die vollen 26 Tage nicht anerkannt würden, dann wäre das mal wieder typisch deutscher Behördenschwachsinn!




    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  5. #5
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von DoktorW
    Mitglied seit
    06.03.2002
    Ort
    Bureau des médecins
    Semester:
    Gasmann
    Beiträge
    5.023
    Ist halt etwas blöd, wenn man noch kein LPA hat.

    Daher ist der einfachste Weg, nochmal 4 Tage nachzumachen, nen Kuchen zu backen, und sich ne Becsheinigung über 30 Tage ausstellen lassen.

    Allerdings meine ich, dass man auch teilen kann. Aber bei mir ist das schon zu lange her...
    Der Pessimist sieht nur die dunkle Seite der Wolken und jammert. Der Philosoph sieht beide Seiten und zuckt die Achseln. Der Optimist sieht die Wolken gar nicht - er geht auf ihnen spazieren.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook