teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    ZVS-Antrag-Einreicher
    Registriert seit
    22.11.2004
    Ort
    die Charité rückt näher
    Semester:
    ss 2005, hoffentlich...
    Beiträge
    142
    Was sind Eurer Meinung nach Faktoren für das Scheitern eines Medizinstudiums?
    Wer scheitert?
    Wodurch?
    Wann sind die besonders krisenreichen Zeiten?
    Kennt jemand Zahlen und Statistiken?

    Wie kann sich mit der neuen AO diese Struktur verändern?

    Was sind Erfolgsfaktoren?



  2. #2
    TBSE performer Avatar von test
    Registriert seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.611
    Wer scheitert?

    Leute, die einfach zu faul sind sich auf den Arsch zu setzen und zu lernen.

    Wann scheitern sie?

    Meist im 1. - 3. Semestern.

    Erfolgsfaktoren:

    Sich vor den Klausuren auf den Arsch setzen und lernen.

    Zahlen:

    Weiß ich nicht genau, aber ich glaube in Medizin hören relativ wenige auf nach den Statistiken (8% glaube ich). Allerdings glaube ich wird da nicht berücksichtigt, dass einige am Anfang aufhören und dafür noch Leute nachrücken. Zumindest kamen mir die Zahlen nach meinen Erfahrungen etwas niedrig vor.

    Mit der neuen AO ändert sich:

    Nichts, außer dass man jetzt durch mehr Wochenstunden weniger freie Zeit hat (z.Bsp. zum selber lernen, was meist effektiver ist).
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



  3. #3
    Back on Stage Avatar von Rico
    Registriert seit
    31.01.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    6.701
    Zitat Zitat von generellspeziell
    Wer scheitert?
    Wodurch?
    Leute, die
    • das falsche Studium gewählt haben
    • desinterssiert oder unmotiviert sind
    • mit den Naturwissenschaften nicht klarkommen
    • dreimal durch's Physikum fallen

    Zitat Zitat von generellspeziell
    Wann sind die besonders krisenreichen Zeiten?
    In der ersten Woche im ersten Semester, das Biochemie-Semester, das Physikum.
    Zitat Zitat von generellspeziell
    Wie kann sich mit der neuen AO diese Struktur verändern?
    Gar nicht, da das Scheitern des Studiums zu 99% am Studenten selber liegt.
    Man hätte den Anteil an abgefuchsten Biochemiefragen etwas zurückfahren können, aber meiner Erfahrung nach bricht den Leuten, die mit Biochemie & Co Probleme haben, nicht die 37. Kinase, die sie noch lernen müssen, das Genick, sondern das grundsätzliche Verständnis einer Reaktionsgleichung.
    Ist übigens alles
    Definition of clinical experience:
    Making the same mistake with increasing confidence over an impressive number of years.



  4. #4
    Platin Mitglied Avatar von flavour
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    USA
    Semester:
    aus der Uni an die Uni
    Beiträge
    853
    Zitat Zitat von test
    Wer scheitert?

    Leute, die einfach zu faul sind sich auf den Arsch zu setzen und zu lernen.

    Wann scheitern sie?

    Meist im 1. - 3. Semestern.

    Erfolgsfaktoren:

    Sich vor den Klausuren auf den Arsch setzen und lernen.
    'nuff said



  5. #5
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    26.341
    Ich verspreche Euch, sollte ich scheitern, verrate ich Euch gerne, woran es denn nun gelegen hat...
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020