teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.11.2004
    Ort
    Rostock
    Semester:
    12
    Beiträge
    212
    Es tut mir Leid, aber ich brauche mal eure kompetente Hilfe, diese ZVS bringt mich nochmal um den Verstand...

    Zu meiner Person:
    Abi 2,6
    WS: 1
    Chance durchs Hauptverfahren einen Platz zu bekommen = 0

    Sollte ich jetzt nächstes Mal im Hochschulverfahren teilnehmen (oder auch erst im WS 2005/2006, da da die Chance ja wohl höher sein wird), stellen sich mir folgende Fragen.
    Es geht um diese Sozialkriterien... Ich habe in dieser Entfernungsliste der ZVS gesehen, dass folgende Unis bei mir am nächsten sind, also dem Sozialkriterium 4 entsprechen: Duisburg-Essen, Münster, Bochum.
    Nun habe ich mir überlegt, was jetzt am sinnvollsten ist zu tun. Uni-Münster ist natürlich als Erstwunsch schonmal tabu, da 10 Bewerber/Studienplatz. Bochum hatte nur 2,9 Bewerber/Studienplatz, hat aber das Hochschulkriterium 8. Da würde ja bedeuten, dass es mir nichts bringen würde meine Erstwunsch dort zu plazieren, da die ZVS im Endeffekt ja nur die Besten des Hochschulverteilungsverfahrens vermitteln würde. (oder?)
    Würde es für mich also am strategisch klügsten sein, Duisburg-Essen als Erstwunsch anzugeben (dann gefolgt von Bochum + Münster)? Dort sind zwar mehr Bewerber als in Bochum (4,9), allerdings gilt das Hochschulkriterium 2, soll heißen, dass die ZVS aus dem Spiel ist und die Hochschule mich zum Gespräch einladen würde.

    Oder kann ich genausogut diese ganzen Sozialkriterien ausser acht lassen und als Erstwunsch einfach Marburg, gefolgt von Giessen etc. angeben? (Wegen der geringen Bewerberanzahl/Studienplatz, obwohl diese Unis natürlich nicht in NRW sind)

    Im Grunde genommen ist es mir völlig egal, wo ich studiere, Hauptsache studieren. Was würde denn eigentlich passieren, wenn ich garkeine Ortswünsche angebe? Mir geht es einfach nur um die Optimierung meiner Chancen durch das Auswahlverfahren der Hochchulen "einfach irgendwo" einen Platz zu bekommen...


    Ich gebe zu, dass ich das Gefühl habe nicht richtig durchzublicken und es auch sein könnte, dass alles totaler Müll ist, was ich gerade geschrieben habe... Würde mich trotzdem freuen, eine Antwort zu bekommen.



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    ZVS-Antrag-Einreicher
    Mitglied seit
    22.11.2004
    Ort
    die Charité rückt näher
    Semester:
    ss 2005, hoffentlich...
    Beiträge
    142
    Da ich Quatsch geschrieben habe, schließe ich mich dem folgenden Beitrag an.
    (2. Version)
    Geändert von generellspeziell (07.12.2004 um 17:49 Uhr)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.08.2004
    Semester:
    dem ende nahe
    Beiträge
    96
    Hallo Phillipp!
    Bei deiner Situation ist es derzeit egal, welchen Ort du als Erstwunsch angibst!!!
    (Hatte früher die gleichen Gedanken wie du - es läuft aber etwas anders...)
    Du hast mit deinem Schnitt von 2,6 derzeit keine Chance am Hochschulverfahren teilzunehmen... es werden drei mal so viel Bewerber eingeladen/zugelassen (Note/Auswahlgespräch) wie Plätze vorhanden sind, mit 2,6 bist du nicht dabei - es geht nach Note!!!
    Ich glaube du mußt wie so viele einfach warten, dann bekommst du nen Studienplatz - wenn du soweit bist und deine Wartezeit zusammen hast kannst du deine Sozkret geltend machen - wenn du an der nächsten Uni studieren willst...
    Aber vielleicht hast nächstes WS mit dem neuen Auswahlkriterien - soweit sie umgesetzt werden können - eine Chance - dann mußt du natürlich auf die Kriterien der Unis achten...



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden

MEDI-LEARN bei Facebook