teaser bild

Umfrageergebnis anzeigen: Wann wirst du deine Diss fertig haben/hattest du sie fertig?

Teilnehmer
647. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Vor dem HEX

    298 46,06%
  • Nach dem HEX

    349 53,94%
Seite 51 von 645 ErsteErste ... 4147484950515253545561101151551 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 255 von 3222
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #251
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    02.09.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    419
    Zitat Zitat von peter schlönzke
    Außerdem hat meine Arbeit gar kein Ergebniss... und ich denke auch nicht, daß das irgendwen interessiert.
    Was sagt denn dein Doktorvater dazu? Normalerweise macht man ja solange mit der Doktorarbeit weiter, bis die Ergebnisse gut genug sind und ein paar Veröffentlichungen dabei herausgekommen sind (oder zumindest in der pipeline). Welche Kriterien bestimmen denn wann bei euch zusammengeschrieben wird?



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #252
    hmm hmm hmmm
    Mitglied seit
    06.12.2007
    Ort
    war Aachen
    Semester:
    alles auf Anfang 1.WBJ
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von astrophys
    Was sagt denn dein Doktorvater dazu? Normalerweise macht man ja solange mit der Doktorarbeit weiter, bis die Ergebnisse gut genug sind und ein paar Veröffentlichungen dabei herausgekommen sind (oder zumindest in der pipeline). Welche Kriterien bestimmen denn wann bei euch zusammengeschrieben wird?
    Naja, das Weitermachen ist nur begrenzt möglich, weil ich einen bestehenden Datensatz habe ( das ist nun wirklich keine hochakademische Arbeit ) und mein Doktorvater die Ergebnisse für ausreichend befunden hat.
    Nur gefallen mir meine Diskussionen nicht... es ist nie etwas konkretes, das resultiert.... Und so verweise ich immer auf Studien in der Zukunft, empfehle Änderungen am Fragebogen und sowas.. Frei nach dem Motto:" Ich weiß es nicht, aber da könnten sich doch andere mal mit beschäftigen.."
    ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß das reicht.

    Frustig! Aber mittlerweile will ich das bloß noch vom Tisch haben!

    Ich gehe jetzt erstmal neuen Kaffee kochen
    Dummheiten können reizend sein, Dummheit nicht!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #253
    heute ganz in blau
    Mitglied seit
    09.10.2007
    Ort
    immer noch da
    Semester:
    Kardio-Knecht
    Beiträge
    239
    SO!
    Jetzt habe ich alles, was ich außer dem Arbeit weiterschreiben noch vorschieben kann gemacht. Ich habe keine Ausrede mehr.
    KAFFEE!!! Das ist eine gute Idee Peter. Ich geh mir auch erst mal neuen Kaffee machen



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #254
    Banned
    Mitglied seit
    24.06.2005
    Ort
    Ulm
    Semester:
    6
    Beiträge
    295
    Was soll das heißen, dass die interessanten Themen floppen? Wonach soll man sich denn dann richten?

    Und wie schafft man es, ohne Excel und ohne Statistik auszukommen? Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, wie das gehen soll...

    Übrigens war ich auch noch bei den Neurologen, und da hat der Prof gemeint, es würde zwei Jahre dauern, er sei aber dahinter, dass man schon während des Fortgangs der Arbeit alles schreibe und nicht erst hinterher, das gäbe es bei ihm nicht; ich hatte den Eindruck, dass der extrem viel verlangt und hart dahinter ist, dass sich seine Leute aufarbeiten; er bot auch an, alle Famulaturen in seinem Haus zu machen und jederzeit dabei ins Labor/an Patientenakten zu können. Nur hatte sein Ton etwas Militärisches...irgendwie macht mich das skeptisch, auch die Angabe mit den 2 Jahren. Er klang wie jemand, den man nicht zufrieden stellen kann...

    Egal...ihr würdet also empfehlen, etwas zu nehmen, wo man zu Hause arbeiten kann und das nicht so interessant ist. Welche Zeitangaben soll man außerdem machen? Die der Profs muss man ja angeblich mit 2 multiplizieren...soll man dann sagen, dass man nur ein halbes Jahr investieren will, wenn man nach einem Jahr fertig sein will? Oder macht das einen schlechten Eindruck?

    Und wie ist das nochmal genau mit den Computerkenntnissen und der Statistik?

    DANKE!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #255
    hmm hmm hmmm
    Mitglied seit
    06.12.2007
    Ort
    war Aachen
    Semester:
    alles auf Anfang 1.WBJ
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Blondi
    Was soll das heißen, dass die interessanten Themen floppen? Wonach soll man sich denn dann richten?

    Und wie schafft man es, ohne Excel und ohne Statistik auszukommen? Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, wie das gehen soll...

    Übrigens war ich auch noch bei den Neurologen, und da hat der Prof gemeint, es würde zwei Jahre dauern, er sei aber dahinter, dass man schon während des Fortgangs der Arbeit alles schreibe und nicht erst hinterher, das gäbe es bei ihm nicht; ich hatte den Eindruck, dass der extrem viel verlangt und hart dahinter ist, dass sich seine Leute aufarbeiten; er bot auch an, alle Famulaturen in seinem Haus zu machen und jederzeit dabei ins Labor/an Patientenakten zu können. Nur hatte sein Ton etwas Militärisches...irgendwie macht mich das skeptisch, auch die Angabe mit den 2 Jahren. Er klang wie jemand, den man nicht zufrieden stellen kann...

    Egal...ihr würdet also empfehlen, etwas zu nehmen, wo man zu Hause arbeiten kann und das nicht so interessant ist. Welche Zeitangaben soll man außerdem machen? Die der Profs muss man ja angeblich mit 2 multiplizieren...soll man dann sagen, dass man nur ein halbes Jahr investieren will, wenn man nach einem Jahr fertig sein will? Oder macht das einen schlechten Eindruck?

    Und wie ist das nochmal genau mit den Computerkenntnissen und der Statistik?

    DANKE!
    Das war nun nicht als Pauschalaussage gemeint! Es gibt sicherlich auch schöne Experimentelle Arbeiten, die glatt laufen. Nur sind bei einer Arbeit, für die Du ins Labor musst viel mehr Faktoren für den Fortgang der Arbeit verantwortlich, als bei einer Heimarbeit.

    Ich habe damals meinem 2. ( und zum Glück letzten) Dr vater im Kennenlerngespräch erzählt, daß die experimentelle Arbeit gefloppt ist und ich nun etwas schnelles brauche, das machbar ist.
    Er hat mir das nicht negativ ausgelegt, mich mit einer Datenbank versorgt und ich schreibe grade am letzten Kapitel dazu.

    Womit ich vorsichtig wäre sind Arbeiten, bei denen stillschweigend erwartet wird die Famulaturzeit dort einzubringen.
    Ich würde dringend empfehlen die Famulaturen zu nutzen um herauszufinden welches Fach Du später machen möchtest. Dafür sind die da und um Erfahrungen zu sammeln.

    Die Computerkenntnisse kommen von ganz alleine, wenn Du eine bestimmte Funktion brauchst. Ich bin da auch nicht so fit, habe aber bisher noch alles lernen und herausfuinden können, was ich brauche.

    Ich wünsche viel Spaß bei der Auswahl
    Dummheiten können reizend sein, Dummheit nicht!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021