teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Südstaaten-Zahni
    Mitglied seit
    03.03.2005
    Ort
    LMU München
    Semester:
    2. VK
    Beiträge
    139
    Hallo,

    ich habe eine Frage zu den oben genannten Fachärzten. Mir ist bewusst, dass der Oralchirurg eine zahnärztliche Facharztausbildung ist und der MKG-Chirurg ein Doppelstudium benötigt. Meine Frage bezieht sich jedoch auf das Kompetenzfeld:

    Was darf der Oralchirurg? Bei dieser Frage geht's mir natürlich um den Kiefer, denn dass der Oralchirurg keine OPs im restlichen Gesicht machen darf, ist mir klar.

    Thanks
    blendi
    Ein fester Biss - ein Leben lang



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  2. #2
    Kinderzahnärztin Avatar von Smibo
    Mitglied seit
    19.02.2003
    Ort
    nix da
    Semester:
    fertig
    Beiträge
    965
    Oralchir. und MKG Chir. gehen fließend ineinander über. Bei schwierigeren Fällen (wenn der Pat. stationär aufgenommen werden muss oder ein hohes Risiko besteht) übernimmt dann der MKG Chirurg die Arbeit. Auch Fälle, die ein großes operatives Risiko beinhalten (wie z.B. die Entfernung eines Speichelsteins aus dem inneren Drittel des ductus sublingualis, da hier das große Risiko von unkontrollierbaren Blutungen besteht) werden eher von den Oralchirurgen an die Kollegen aus der MKG überwiesen. Die Gesichtschirurgie bleibt natürlich allein für den MKG Chirurgen.
    Du hast schöne Zähne....gibts die auch in weiss?



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    26.12.2003
    Beiträge
    1.148
    und was darf alles der oralchirurg machen, was der normale zahnarzt nicht darf? ich meine, ein zahnarzt darf ja auch kleine chirurgische eingriffe machen, z.B. weisheitszahnentfernung.
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.04.2004
    Ort
    Biergarten
    Semester:
    Frisch Examiniert
    Beiträge
    68
    Die Abrechnungsmöglichkeiten unterscheiden sich deutlich zwischen einem normalen Zahnarzt und einem Zahnarzt für Oralchirurgie. Der OC kann z.B. geostete 8er besser abrechnen.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.04.2004
    Ort
    Biergarten
    Semester:
    Frisch Examiniert
    Beiträge
    68
    mir ist schon klar, dass ein guter Zahnarzt in den USA einen Haufen Geld verdient, allerdings sind dort aber auch an einer der guten Dental Schools 30.000$ Studiengebühren pro Semester fällig.
    Und ganz so einfach ist für Deutsche Zahnärzte nicht, die Approbation zu übertragen / US-Prüfung nachzuholen. Wäre aber wahrscheinlich ganz cool, mal ein paar Jahre in den USA das Konto aufzubessern.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook