teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Thema: Atmungskette

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.04.2005
    Beiträge
    60
    Hallo erstmal. Lerne gerade Bio fürs Abi und hätte ne Frage, die ihr mir evtl. beantworten könnt. Beim gesamten Abbau der Brenztraubensäure nach der Glykolyse bis hin zur Atmungskette ist immer die Rede davon, wie viele NADH/H+ rauskommen. Das ist ja einleuchtend. Aber wie werden die wieder zu NAD+ für die Glykolyse? Etwa bei der Wasserstoffabgabe in der Atmungskette (Mitochondrien) an den Reaktionskomplex I oder gibts da andere Lösungen dafür?

    Vielen Dank im Voraus



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Jung&Sexy Avatar von Scrotum
    Mitglied seit
    09.08.2004
    Semester:
    7
    Beiträge
    638
    Anaerober Stoffwechsel (ohne Sauerstoff): Pyruvat wird zu Lactat umgewandelt, dies braucht pro Pyruvat 1 NADH/H, das dadurch wieder zu NAD+ wird, das wieder für die Glycolyse zur Verfügung steht.

    Aerober Stoffwechsel (mit Sauerstoff):

    Allgemein: NADH/H gibt seine zwei Elektronen an den Komplex I ab (und wird so wieder zu NAD+), dieser reicht sie an Komplex III und dieser wiederum an Komplex IV der Atmungskette weiter. Dabei werden jedesmal Protonen über die innere Mitochondrienmembran gepumpt, es ensteht ein Protonengradient. Dies kann man sich wie einen Stausee vorstellen. Nun treibt dieser Protonengradient ein Enzym an, dass ATP (den Haupt-Energieträger der Zelle) aus ADP herstellt. Der Komplex IV gibt die zwei Elektronen an ein Sauerstoffatom weiter und ermöglicht so die Entstehung von H20, das quasi als Endlager für unsere zwei Elektronen dient.

    Das NADH/H aus der Glycolyse (die bekanntlich im Cytosol stattfindet) kann nun aber nicht durch die innere Mitochondrienmembran dringen, die Zelle bedient sich zum Transport der Elektronen des sogenannten Malat-Shuttles. Ab hier wird es kompliziert...

    Aber ich hofffe trotzdem, dass ich deine Frage beantworten konnte.

    ps. ich finds krass, dass ihr sowas schon am Gymnasium behandelt...
    Smooth. That's how we do it.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.04.2005
    Beiträge
    60
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich finds auch krass, aber das is eigentlich eh schon das einzige Thema wos dann so ins Detail geht.

    Nochmal Danke!



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    03.11.2007
    Beiträge
    442
    Ich habe auch noch mal eine Frage:

    Und zwar nutzen die Komplexe I, III und IV ja die während des Elektronentransports frei werdende Energie dazu, Protonen aus dem Matrixraum in den Intermembranraum der Mitochondrien zu transportieren.

    WIE LÄUFT DIESER PROTONENTRANSPORT AB?

    Ich lese überall nur immer, dass sie es können, aber nicht, wie sie es machen.



    Danke! =)



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    shakespeareslady
    Mitglied seit
    25.07.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    Vorklinik 4. Semester
    Beiträge
    1.527
    Zitat Zitat von Scrotum

    ps. ich finds krass, dass ihr sowas schon am Gymnasium behandelt...
    auch wenn das nicht zur beantwortung der frage beiträgt :

    "sowas" hab ich schon anfang der 11 im englischsprachigen biokurs (selbst schuld..) verstehen müssen. danke, dass du es jetzt nochmal auf deutsch erklärt hast
    Je öfter du unterwegs fragst, wie weit du noch zu gehen hast, umso länger wird dir der Weg erscheinen.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020