teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    6
    Hallo zusammen,

    ich werde mich in den nächsten Tagen bei der ZVS für ein Zweitstudium Medizin bewerben. Was ist, wenn ich die notwendige punktezahl nicht erreiche? Kann / muss man dann auch warten wie beim Erststudium,d.h. ich habe vielleicht in ein oder zwei Semestern eine Chance, oder ist das dann für alle Zeit gelaufen? Leider komme ich aus einem völlig artfremden Bereich, werde bei der Begründung also nur 1 Punkt bekommen. ICh will aber unbedingt noch Medizin studieren.
    Bin für jede Antwort dankbar!
    Eure Waldfee



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Heidelberg
    Semester:
    04
    Beiträge
    44
    Hallo,

    also meine Erfahrung ist leider, dass mein keine Chance hat, wenn die Punkte, die man vom ersten Studium für die Note bekommt, nicht reichen. Die einzige Begründung, die bei der ZVS angeblich akzeptiert wird, ist Humanmedizin und dann Zahnmedizinn oder umgekehrt.
    Ich versuche seit 2 Jahren erfolglos, mich zu bewerben aber Wartesemster gibt es nicht mehr für uns und die einzige Möglichkeit ist, dass der Bewerberansturm der Zweitstudienbewerber irgendwann wieder sinkt.
    Das ist zwar bitter aber leider Realität.
    Gruß,
    Jösti



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    6
    Hallo Jösti,

    danke für Deine Antwort! Das sind ja deprimierende Aussichten. Weißt Du zufällig, ob man vielleicht im Ausland studieren kann ? Sonst scheitert mein Lebenstraum womöglich noch an der ZVS *kopfhängenlass*
    LG
    Waldfee

    Zitat Zitat von Jösti
    Hallo,

    also meine Erfahrung ist leider, dass mein keine Chance hat, wenn die Punkte, die man vom ersten Studium für die Note bekommt, nicht reichen. Die einzige Begründung, die bei der ZVS angeblich akzeptiert wird, ist Humanmedizin und dann Zahnmedizinn oder umgekehrt.
    Ich versuche seit 2 Jahren erfolglos, mich zu bewerben aber Wartesemster gibt es nicht mehr für uns und die einzige Möglichkeit ist, dass der Bewerberansturm der Zweitstudienbewerber irgendwann wieder sinkt.
    Das ist zwar bitter aber leider Realität.
    Gruß,
    Jösti



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Heidelberg
    Semester:
    04
    Beiträge
    44
    Ja, so sieht es bei mir auch aus, das ist echt deprimierend. Ich bin letzten Herbst nach Luxemburg gegangen. Hier kann man zwar nur die ersten beiden Semester machen und muß dann als Quereinsteiger zurück nach D aber besser als nichts. Das dumme ist nur, dass es hier echt schwierig ist, genug Scheine für den Quereinstieg zu bekommen und selbst wenn ist der Quereinstieg eine sehr unsichere Sache.
    In Italien kann man als Deutscher auch Medizin studieren und muß vorher einen Aufnahmetest oder sowas machen, da habe ich mich aber nicht so gut drüber informiert und Frankreich ist zwar möglich aber ich halte es für unrealistisch, dort den Concours ( Prüfungen nach einem Jahr, bei denen nur die Besten dann weiterkommen) zu bestehen. Weiter bin ich leider nicht informiert.
    Viele Grüße,
    Jösti



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    6
    oje, ich sehe tieftiefschwarz ( Es ist schon bitter, dass man mit einem abgeschlossenen Erststudium womöglich keine Chance hat, mit mehreren abgebrochen Studiengängen aber schon. Ist doch ungerecht...

    Zitat Zitat von Jösti
    Ja, so sieht es bei mir auch aus, das ist echt deprimierend. Ich bin letzten Herbst nach Luxemburg gegangen. Hier kann man zwar nur die ersten beiden Semester machen und muß dann als Quereinsteiger zurück nach D aber besser als nichts. Das dumme ist nur, dass es hier echt schwierig ist, genug Scheine für den Quereinstieg zu bekommen und selbst wenn ist der Quereinstieg eine sehr unsichere Sache.
    In Italien kann man als Deutscher auch Medizin studieren und muß vorher einen Aufnahmetest oder sowas machen, da habe ich mich aber nicht so gut drüber informiert und Frankreich ist zwar möglich aber ich halte es für unrealistisch, dort den Concours ( Prüfungen nach einem Jahr, bei denen nur die Besten dann weiterkommen) zu bestehen. Weiter bin ich leider nicht informiert.
    Viele Grüße,
    Jösti



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook