teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.04.2005
    Beiträge
    19
    Könnt ihr mir den Unterschied (welche Aufgaben/ Tätigkeiten hat wer) zwischen Psychiater, Psychologe und Psychosom. Mediziner erklären? Habe mir einige Informationen aus dem Internet geholt, hört sich jedoch alles gleich an. Psychiater und psychosom Mediziner sind beides Fachärzte oder?? Habe leider nur die Erklärungen vom Arbeitsamt.
    Vielen Dank!!!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Viva o Lari Larai Avatar von Trojan
    Mitglied seit
    16.08.2001
    Beiträge
    2.044
    Hallo Dafty,

    ein Psychiater ist ein Arzt, der sich mit der Diagnose, Therapie und Prävention psychischer Krankheiten beschäftigt. Seine Aufgabe ist es, Diagnosen zu stellen, körperliche und apparative und sogar z.T. invasive
    Untersuchungen (z.B. Lumbalpunktion) durchzuführen und medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapien anzuordnen. In der Forensik kann er als Gutachter wirken.
    Ein Arzt für Psychosomatik hat genauso Medizin studiert wie der Psychiater, er beschäftigt sich jedoch mit der Diagnose und Therapie psychosomatischer Erkrankungen wie z.B. Schmerzsyndromen und Eßstörungen (das macht der Psychiater auch, das Hauptaufgabengebiet des Psychiaters ist jedoch eher die Therapie z. B. schizophrener Psychosen); im Grunde "spricht" der Psychosomatiker schon mehr als der Psychiater.
    Ein Psychologe/ eine Psychologin hat Psychologie studiert, das ist etwas anderes als Medizin. Der Psychologe darf keine klinischen oder invasiven Untersuchungen anordnen,durchführen und/oder befunden und keine Medikamente verschreiben. Seine Aufgabe ist es, Testungen der Kognition oder z.B. auf Demenz durchzuführen und (ganz wichtig) die Gesprächs- und Verhaltenstherapie.
    (Gaaanz böse Zungen behaupten auch, dass es Aufgabe der Psychologin ist,
    dem Stationsarzt zu huldigen- hallo Fr. B. !! )
    Geändert von Trojan (18.05.2005 um 20:14 Uhr)
    "O caminho do justo está cercado por todos os lados pelas iniquidades dos egoístas e pela tirania dos perversos. Bendito é aquele que, em nome da caridade e da boa vontade, pastoreia os fracos pelo vale das trevas, pois ele é verdadeiramente o protetor de seus irmãos e o salvador dos filhos perdidos. E Eu atacarei com grande vingança e raiva furiosa aqueles que tentam envenenar e destruir meus irmãos. E você saberá: meu nome é o Senhor quando minha vingança cair sobre ti!"
    "Ezequiel 25.17"



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Gyn-Freak Avatar von mar7ini
    Mitglied seit
    21.08.2003
    Ort
    Berlin
    Semester:
    ich habe fertig! :)
    Beiträge
    435
    Das ist die erste Information die ich im Google gefunden habe..

    "Psychiater: Ein Arzt mit einer Zusatzausbildung zum Facharzt für Psychiatrie, sprich eine Person, die Medizin studiert und sich anschließend entsprechend weitergebildet hat.
    Der Unterschied zum Psychologen besteht vor allem darin, dass Psychiater, da sie Mediziner / Ärzte sind, Medikamente verschreiben und verabreichen können, was ein Psychologe nicht darf. Ein Psychiater bietet in aller Regel spezialisierte Diagnostikverfahren an (z.B. EEG), ein Psychologe nicht"

    Außerdem ist vielleicht noch wichtig zu wissen daß Psychologie die Lehre von NORMALEN seelischen Vorgängen ist, während Psychiatrie sich mit pathologischen, also krankhaften Vorgängen beschäftigt.

    Die Psychosomatik ist ein eigenes medizinisches Fachgebiet. Auch Fachärzte für Psychosomatik können Medikamente verabreichen und verschreiben.

    Marta
    Geändert von mar7ini (18.05.2005 um 20:18 Uhr)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Labertasche;-) Avatar von Vandroiy
    Mitglied seit
    12.10.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    301
    Also: Wie genau ein psychosomatischer Mediziner einzuordnen ist,weiß ich auch nicht. Unterschied zwischen Psychologe und Psychiater: Der Psychiater hat Medizin studiert und nach dem Studium seinen Facharzt in Psychiatrie gemacht (wie andere in Chirurgie oder Innere oder....).Er darf Medikamente verordnen.
    Der Psychologe hat Psychologie studiert.Er ist kein Arzt und darf demnach nicht medikamentös therapieren.Nach dem Studium ist man in vielen Bereichen einsetzbar:Krankenhaus,Uni,Betriebe,Schulpsycholog en,Forensik,Werbung.....oder man kann halt eine Praxis eröffnen.Dazu muß man aber -glaube ich- noch eine Zusatzaubildung an das Studium anhängen (Psychologischer Psychotherapeut oder so nennt sich das).Ich hatte mich auch mal für Psychologie interessiert;das ist das,an was ich mich noch erinnere.
    Liebe Grüße,Vandroiy

    "It's impossible" says Reason.
    "It's reckless" says Experience.
    "It's painful" says Pride.
    "Try!" says Dream.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Scutmonkey Deluxe Avatar von Hellequin
    Mitglied seit
    29.08.2003
    Ort
    Hauptstadt des Nebelreichs
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    7.165
    Psychologe studiert Psychologie, Psychosomatiker und Psychiater Medizin + Facharztweiterbildung (wobei ich jetzt nicht weiss ob es für die Psychosomatik schon eine eigene Weiterbildung gibt, bei uns waren es Internisten mit Zusatzkursen). Ein Psychiater behandelt psychische Erkrankungen (Neurosen, Depressionen etc.), ein Psychosomatiker körperliche Erkrankungen mit psychischer Ursache bzw. psychischer Beteiligung (z.B.: Morbus Crohn, Magersucht). Ist halt sehr vereinfacht erklärt. Aber zum Teil überschneiden sich die Fachgebiete halt auch.
    In this Job, I have to steal my laughs where I can, no matter how sad, pathetic or snide. *Jenny Sparks*

    Im Morgengrauen nach der Nachtschicht hatte Dr. Elsner für die großen Fragen der Menschheit
    - Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was wollen wir? - alle Antworten:
    Er kam von der Nachtschicht, ging nach Hause und wollte nur noch schlafen!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021