teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.12.2004
    Beiträge
    18
    Ich hab bis vorgestern ein fünfwöchiges Pflegepraktikum gemacht und nach langem Gezeter auch irgendwann dann den offiziellen Bescheinigungswisch von der stellvertretenden Zuständigen für Praktikanten (dumme Fotze übrigens) gekriegt. Und als ich mir das Blatt genauer angesehen hab, war da bei "das Praktikum wurde unterbrochen" JA angekreuzt und beim Zeitraum "vom 8.8.05- 8.8.05" geschrieben. Ich hab sie dann gefragt, was das soll und sie meinte, dass ich ja an dem Tag krank gewesen wäre und ich da ja nicht gearbeitet hätte und das nun mal irgendwo so eingetragen gewesen wäre und das hätte sie jetzt halt übernommen. Also, ich bin an dem Tag ins Krankenhaus gefahren, nach kurzer Zeit aber wieder gegangen, weil ich echt krank war.
    Nur, geht das jetzt überhaupt noch, mit dem Anrechnen lassen? Ich mein, dass müssen doch eigentlich "30 Tage am Stück" sein, ohne Unterbrechung - wobei ich das einen Witz find, was die da hingeschrieben hat, ich hab eher das Gefühl, die wollte mir eins auswischen. Da kann doch nicht von "Unterbrechung" die Rede sein!!!!!.....
    Geändert von AlteSchwedin (22.05.2005 um 22:08 Uhr)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Schachtelhalmblümchen Avatar von s*bärli
    Mitglied seit
    26.03.2005
    Beiträge
    291
    äh, irgendwie hattest Du das doch schonmal gepostet?
    Aber hier nochmal:

    Druck Dir das Formular für`s Krankenpflegepraktikum aus und ab damit zum KH, bei dem Du das Praktikum gemacht hast. (Sofern das Formular nicht sowieso das Gleiche ist, welches Du dort schon hast unterschreiben lassen!)
    Laß`Dir Dein Praktikum darauf bescheinigen und anschließend beim LPA anerkennen.

    Solange Du noch nicht immatrikuliert bist, ist für Dich (Geburtsort in Ba-Wü, da Du dort Dein Abi gemacht hast) das LPA Ba-Wü zuständig.
    In Ba-Wü gibt es -soweit mir bekannt- keine Gültigkeitsbeschränkung, das kann in anderen Bundesländern aber anders sein.

    Fakt ist, Du mußt 90 Tage Praktikum absolvieren, welche Du in 3x 30 Tage teilen kannst ( oder 1x30+ 1x60 usw, usw.).
    Deswegen brauchst Du Dir um Deinen Fehltag keine Sorgen machen, da Du ja sowieso einige Tage mehr als 30 gearbeitet hast ( 5x7 =35 ).
    Demnach gehe ich mal davon aus, dass Du ein Drittel schon mal rum hast!
    Du mußt es Dir eben anerkennen lassen.

    Hier der Link:
    http://www.rp-freiburg.de/servlet/PB...282/index.html, da findest Du alle Infos für Ba-Wü
    Geändert von s*bärli (22.05.2005 um 22:13 Uhr)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.12.2004
    Beiträge
    18
    doofe Frage vielleicht, was ist "LPA"?

    und dein link geht übrigens nicht.



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  4. #4
    Schachtelhalmblümchen Avatar von s*bärli
    Mitglied seit
    26.03.2005
    Beiträge
    291
    Landesprüfungsamt
    Der Link geht jetzt, hab`s geändert, sorry!



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von babsee
    Mitglied seit
    25.09.2004
    Ort
    Erlangen
    Semester:
    13
    Beiträge
    76
    hallo schwedin,
    Hast du volle 5 Wochen gemacht? Dann hättest du nämlich eh mehr als 30 Tage und dann kann dir der eine Tag "Unterbrechung" egal sein. Denn genau 30 Tage wären ja nur 4 Wochen und zwei Tage Praktikum.
    Und sonst könntest du ja eventuell noch einen Tag nacharbeiten wenns nicht reicht, und mit der Pflegedienstleitung nochmal drüber reden ob sie dir auf einem neuen Formular nicht doch "ohne Unterbrechung" bescheinigen würde.
    lg,
    babsee



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook