teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #33576
    small but dangerous
    Mitglied seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    3.248

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Sebastian1 Beitrag anzeigen
    Daiz, neben all dem persönlichen, was ich dazu sagen möchte und dir lieber auf anderem Wege mitteile - das Problem ist einfach, dass die Systeme weiterlaufen, solange man sie irgendwie am laufen erhält. Solang die Zahlen stimmen und die Patienten irgendwie versorgt werden, kannst du kaputt gehen oder Zwergenaufstand proben, da ändert sich nix.
    Von daher: Krank sein, offen kommunizieren, warum man krank ist, und hoffen, das andere KOllegen den Druck nach oben zurückspielen. Wenn auf einmal OPs ausfallen, wenn auf einmal die Station nicht versorgt werden kann, weil es eben NICHT MEHR GEHT, erst dann wird man sich auf Entscheiderebene kümmern.
    So ist es. Es muss der oberen Etage weh tun. Und das tut es nur, wenn OPs ausfallen oder Patienten sich beschweren. Ein kleiner Tipp an die Lokalpresse ist auch ne Möglichkeit. Und das Gewerbeaufsichtsamt mögen die Geschäftsleitungen auch nicht.
    Lass dich nicht weiter ausnutzen, Daisy! Alles Gute und gute Besserung!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #33577
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    34.015
    Zitat Zitat von Sebastian1 Beitrag anzeigen
    Daiz, neben all dem persönlichen, was ich dazu sagen möchte und dir lieber auf anderem Wege mitteile - das Problem ist einfach, dass die Systeme weiterlaufen, solange man sie irgendwie am laufen erhält. Solang die Zahlen stimmen und die Patienten irgendwie versorgt werden, kannst du kaputt gehen oder Zwergenaufstand proben, da ändert sich nix.
    Von daher: Krank sein, offen kommunizieren, warum man krank ist, und hoffen, das andere KOllegen den Druck nach oben zurückspielen. Wenn auf einmal OPs ausfallen, wenn auf einmal die Station nicht versorgt werden kann, weil es eben NICHT MEHR GEHT, erst dann wird man sich auf Entscheiderebene kümmern.
    Das ist mein Reden seit Jahren und daher unterschreibe ich das!
    Wenn die „oben“ meinen, dass jeder normale Mensch zehn Hände und fünf Köpfe hat - prima, dann sollen sie den Job halt machen.
    Und denk immer dran: Wenn DU komplett überarbeitet einen schwerwiegenden Fehler machst, dann steht „oben“ garantiert hinter dir... um dir einen Tritt in den Allerwertesten zu verpassen.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #33578
    Z.n. Studium Avatar von *milkakuh*
    Mitglied seit
    02.12.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.124
    @Daisy: Die Zustände in der Klinik klingen wirklich furchtbar. Ich schließe mich den anderen an: Du solltest dich umgehend krank melden und dich erholen. Denn so kann es ja wirklich nicht weitergehen.
    Weil du es vor ein paar Tagen geschrieben hattest: Was spricht denn gegen eine Praxis?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #33579
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.03.2016
    Beiträge
    608
    Hatte gestern einen Verbandswechsel und hab den Wundverband mit Octenisept angesprüht um ihn besser lösen zu können. Im Pflaster habe ich dann eine Lila-Färbung gemerkt, die wohl auf die Wechselwirkung von Iodsalbe und Octenisept zurückzuführen ist. Ich habe gelesen, dass diese wohl auch auf der Haut auftreten kann und in tiefergehende Schichten übergeht. Zum Glück war die Färbung auf das Pflaster beschränkt. Anfängerfehler. Nächstes mal nehme ich da wohl lieber bisschen NaCl. Weiß jemand von euch, wie lange die lila Färbung auf der Haut verbleibt und ob diese permanent oder reversibel ist?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #33580
    Banned Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    16.363
    Ich hab das schon so oft gesehen (auch ganz lustig, wenn das nicht soo farbintensiv und etwas verlaufen ist und man denkt, dass sich da ein Hämatom gebildet hat). Hab noch von niemandem gehört, dass das permanent wäre. Blasst nach ein paar Tagen deutlich ab.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021