teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 18
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.04.2005
    Beiträge
    10
    hallo Leute ,

    ich habe eine Frage über das Studium in Ungarn. Bibt es dort auch Physikum oder nicht? Was gibt es da denn? Ich ahbe gelesen im Internet das Studium kostet dort pro Jahr ca. 10800 EUR, stimmt das oder nicht d.h. für 6 Jahr ca 65000 EUR ?
    Ich habe schon 2,5 Jahre Medizin studiert aber ich bin 3 mal in Biochemie durchgefallen. Kann ich da weiterszudieren oder Biochemie dort machen oder muss ich dort von anfangan studieren???

    Danke für Eure Mühe

    liebe Grüsse



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    06.12.2004
    Beiträge
    933
    Ich glaube fast, dass Biochemie in Ungarn schwerer sein wird, als in Deutschland.
    Geht es nicht den Schein an einer anderen deutschen Uni zu machen oder evtl. das irgendwie zu umgehen?
    Ansonsten wendest du dich halt mal am besten direkt an die Semmelweiss Uni, die können dir dann sagen inwieweit deine Scheine vielleicht anerkannt werden, wo du eingestuft werden kannst, usw.
    Ein Versager ist nicht wer hinfällt, sondern wer liegenbleibt.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.04.2005
    Ort
    an der schönen blauen Donau
    Semester:
    lange vorbei
    Beiträge
    60
    Hallo
    natülich gibt es in Ungarn das Physikum. Allerdings ist es dort ausschließlich mündlich. Sonst gibt es eigentlich keine Unterschiede. In der Tat ist Biochemie dort eher schwerer als in Deutschland, und Scheine wirst du dort wohl auch nicht anerkannt bekommen.
    Trotzdem viel Glück



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.05.2005
    Ort
    Pecs
    Semester:
    1.
    Beiträge
    50
    Hallo, ich frage mich gerade: bist Du zweisprachig und /oder hast Du einen Draht zum Ungarischen oder warum studierst Du in Budapest weiter? Ist es zu schaffen oder macht das STudium zwischen 2-3 Sprachen einen fertig?
    LG Aybi



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.10.2005
    Ort
    Budapest , Deutschland
    Semester:
    promoviert
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Leisure Suit Alex
    Ich glaube fast, dass Biochemie in Ungarn schwerer sein wird, als in Deutschland.
    Geht es nicht den Schein an einer anderen deutschen Uni zu machen oder evtl. das irgendwie zu umgehen?
    Ansonsten wendest du dich halt mal am besten direkt an die Semmelweiss Uni, die können dir dann sagen inwieweit deine Scheine vielleicht anerkannt werden, wo du eingestuft werden kannst, usw.
    hallo leute,

    biochemie in Budapest ist mit viel Lernaufwand zu schaffen. biochemie in münchen 60 % Durchfallquote.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook