teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    18.03.2002
    Beiträge
    486
    Für mich ist es vielleicht noch etwas früh, mich mit dieser Frage zu beschäftigen, aber dennoch habe ich mir in der letzten Zeit Gedanken darüber gemacht, wo ich später im PJ lieber hin will: An der Uniklinik bleiben oder in eines der Lehrkrankenhäuser gehen.
    Es gibt sicher bei beiden Varianten Vor- und Nachteile: möglicherweise seltenere Krankheitsbilder, die man in Unikliniken sieht; mehr Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie kennen lernen; persönlichere Atmosphäre an Lehrkrankenhäusern; statt Röntgentüten sortieren mehr ärztliche Aufgaben übernehmen... Wie sieht es wo nun wirklich aus?
    Daher wollte ich euch gerne nach euren Erfahrungen und Bewertungen fragen: Wo seid/wart ihr im PJ und würdet ihr es weiterempfehlen oder eher davon abraten?
    Natürlich ist Uniklinik nicht gleich Uniklinik und Lehrkrankenhaus nicht gleich Lehrkrankenhaus, deshalb bin ich noch mehr an euren Antworten als an eurer Abstimmung interessiert!
    Die June
    pick your pocket full of sorrow and run away with me tomorrow



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Hollyoaks
    Mitglied seit
    12.06.2002
    Ort
    Am Rhein
    Semester:
    färtsch
    Beiträge
    1.150
    Also bei uns drücken sich alle um die Uni,weil man da GARNIX lernt und dann noch bis abends da is.Ausserdem is es ja schön,wenn man mal ein Churg-Strauss-Syndrom gesehen hat oder bei ner Whipple dabei war,bringt m.E. in diesem Stadium der Aubildung überhaupt nix...
    Denke,an Lehrkrankenhäusern is man besser aufgehoben,au8ch wenn man da vielleicht nich die superseltenen Krankheitsbilder sieht,kriegt man doch im günstigen Falle die Basics mit..
    und JA,die persönlichere Atmosphäre is für mich auch mit ausschlaggebend!

    Condorito



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von Peter Artz
    Mitglied seit
    27.11.2001
    Semester:
    -6
    Beiträge
    593
    Also ich mache ja meine Krankenpflegeausbildung an einem kleinen Krankenhaus der Grund und Regelversorgung im Kreis Neuss, und ich kenne viele Ärzte und Studenten dort.

    Sie sagen, weil sie auch vergleiche haben aus Famulaturen usw. an einem kleinen Krankenhaus hast du es immer besser, weil du mehr darfst. Du hast häufiger die Möglichkeit eingriffe behandlungen untersuchungen etc. zu üben.
    Das was häufig und alltäglich ist und was typisch an einer kleinen klinik ist lernst du also schnell kennen und wirst dort gute fertigkeiten entwickeln können. Was du nicht hast, ist das du auch mal hier und da mal am fortschritt der wissenschaft mitarbeitest. Du wirst es nicht so häufig erleben eine untersuchung o.ä. durchzuführen oder dabei zu sein, die DAS modernste ist und den neuesten Erkenntnissen in der Wissenschaft entspricht.

    Es ist also lohnenswert beides kennen zu lernen.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Hollyoaks
    Mitglied seit
    12.06.2002
    Ort
    Am Rhein
    Semester:
    färtsch
    Beiträge
    1.150
    Grundsätzlich stimme ich dem zu,was Peter gesagt hat,ich glaube abba trotzdem,daß man die Vorzüge,die er zum Thema Uni genannt hat,wohl eher wenig geniessen kann,weil es ja doch noch massig Leute vor dir gibt,die in der Hierarchie über dir stehen....
    Allgemein ist es abba immer so:man muss sich halt mal immer umhören,was wo wie gut is,ich hab z.B. gehört,daß Uro als Wahlfach bei uns wohl ganz gut is
    Condorito



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Über-Mod und Trollator Avatar von airmaria
    Mitglied seit
    20.08.2001
    Ort
    Hannover, Münster (München, Basel)
    Semester:
    Ex-AIP-Flüchtling (Schweiz)
    Beiträge
    2.983
    Ich halte ein peripheres Krankenhaus wegen der persönlicheren Atmosphäre und der größeren "Verantwortung", die einem dort übertragen wird, für geeigneter - und nen Whipple machen wir hier auch!
    Grüße, "Mary"
    Ruhe bewahren, wenn Ruhe verloren: Ruhe wiederfinden!





    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook