teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.03.2006
    Beiträge
    85
    Hallo,
    kann mir mal jemand die Sache mit den Sozialkriterien erklären? Ich habe etwas davon gelesen, kann mir dem Begriff aber nicht sehr viel anfangen.
    Was genau gibt es denn für Sozialkriterien? Welche Gegebenheiten sind eher vorteilhaft für mich wenn es an die Bewerbung um einen Studienplatz geht?
    Zählen auch freiwillige abgeleistete Praktika im Vorfeld zu Sozialkriterien, bzw. werden sie positiv beurteilt?
    Danke schonmal!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Riva rockt!
    Mitglied seit
    18.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    Etta
    Beiträge
    83
    Sozialkriterien: Damit werden die besonderen Bindungsgründe an den Studienort erfasst.
    Dabei bedeutet
    1 Bewerberin/Bewerber ist schwerbehindert;
    2 Wohnung mit Ehegatten/Kind und Studium am nächstgelegenen Ort;
    3 Besondere Bindung an den Studienort aus gesundheitlichen, familiären, wirtschaftlichen, studienorganisatorischen oder im öffentlichen Interesse liegenden Gründen (Sonderantrag);
    4 Wohnung bei den Eltern und Studium am nächstgelegenen Ort;
    5 Alle übrigen.


    Die Frage zu den Praktika: NEIN! Da hast bei den Soz.kriterien keinerlei Vorteile.

    Steht auch alles ausführlich auf zvs.de oder in diesem Heft...

    Am Vorteilhaftesten wäre also Ehegatte/Kind. Das wird nur noch getopt vom (eher unwahrscheinlichen) Fall einer Schwerbehinderung.
    Bereit sein ist viel,
    warten können ist mehr,
    doch erst:
    den rechten Augenblick nützen ist alles.

    Lange genug gewartet. Ich habe einen!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook