teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Platin Mitglied Avatar von CYP21B
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    1.675
    Hallo,

    ich habe mal wieder nen paar Fragen

    Zum einen ist das der Zeitraum der Auswahlgespräche. Ich war gerade auf der ZVS-Seite. Den Zeitraum, auf den man durch die dortigen Infos eingrenzen kann ist aber noch ziemlich groß:

    14.Februar 2007: Versand der Ablehnungsbescheide aus der Abibestenquote
    27.März 2007:Versand der endgültigen Zulassungen des AdHs

    Gibt es schon genauere Zeitrahmen, in denen die Gespräche vermutlich geführt werden? Wie war das in den letzten Semestern ca? Eher direkt nach dem Abibestenzulassungsversand oder eher näher am AdH-Versandtermin? Oder kann man das garnicht sagen und ist von Uni zu Uni verschieden?


    Die andere Frage, die ich noch habe bezieht sich auf das Fach Physik. Ist es prinzipiell sinnvoll, den Schein anerkennen zu lassen, oder ist es sinnvoller, den Schein im Studium zu machen in Bezug auf das Physikum? Falls Anerkennung sinnvoll wäre, wie läuft dass dann ab? Ich habe mal so geguckt, was da im Studium so gemacht wird und denke, mit nen paar Fächern (Physik, Technische Mechanik, Thermodynamik, Elektrotechnik, Elektronik) aus Maschinenbau inhaltsmäßig die Themen abzudenken. Wie sind da generell die Chancen? Wie würde das ablaufen? Wie muss ich mir die Fächer bestätigen lassen? Sollte ich das dann bei meinem "Geburts-LPA" machen?



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.068
    wenn du physik anerkannt bekommst, mach es. für physikum brauchste da keine besondere "medizinervorbereitung". 10 formeln lernen, und damit löst man 90% der aufgaben.
    schwieriger wirds nur, den schein anerkennen zu lassen. keine ahnung ob man das beim lpa oder beim dekanat macht. auf jeden fall isses angeblich in chemie z.b. so, dass nur ein vordiplom in chemie äquivalent ist (angeblich!). auch wenn man 4 semester chemie studiert hat. kann gut sein, dass es in physik auch so ist.
    "Und ich stehe am Rand eines verrückten Abgrunds. Und da muss ich alle fangen, bevor sie in den Abgrund fallen - also, wenn sie rennen und nicht aufpassen, wo sie hinlaufen, dann muss ich irgendwie rauskommen und sie fangen. Und das würde ich den ganzen Tag lang machen. Ich wäre einfach der Fänger im Roggen und so. Ich weiß, es ist verrückt, aber das ist das Einzige, das ich richtig gern wäre. Ich weiß, es ist verrückt."



  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von Poro
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Ex-Berliner, jetzt im Hohen Norden
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    1.157
    Also in Berlin war das Auswahlgespräch am 8.3. im letzten SS.
    ...Medicina vinci fata non possunt...



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Erlangen
    Semester:
    Prä-HEx
    Beiträge
    146
    Ich hab Chemie ohne Vordiplom angerechnet bekommen, musste die Scheine von AC, OC und PC vorlegen.

    Anrechnung ging bei mir so: mit Scheinen zum zuständigen Prof gehen (also z.B. der Typ der Physik für Mediziner macht), Scheine zeigen, lieb fragen und Äquivalenzbestätigung schreiben lassen, diese zusammen mit den Scheinen vom LPA anerkennen lassen und dann bei der Anmeldung zum Physikum die Anrechnung vorlegen.
    ~ Per Aspera Ad Astra ~



  5. #5
    Überzeugungstäterin Avatar von Denüse
    Registriert seit
    27.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    6.087
    Zitat Zitat von roger rekless
    auf jeden fall isses angeblich in chemie z.b. so, dass nur ein vordiplom in chemie äquivalent ist (angeblich!). auch wenn man 4 semester chemie studiert hat.
    Also bei mir war es so, dass Praktika durchaus anerkannt wurden, auch ohne Vordiplom... Ich denke, das liegt auch an der Universität und dem Fachbetreuer selbst...
    Ich habe mich dazu einfach an den betreuenden Professor gewandt und der hat mir dann Bescheid gegeben, welche Scheine/Teilscheine anerkannt werden.
    War garkein Problem.

    Die Uni ist auch froh um jeden Studenten, den sie weniger in einer Lehrveranstaltung unterbringen müssen...

    Wende dich doch zunächst einfach mal an das LPA deines Bundeslandes... Fragen kostet ja bekanntlich nichts. Falls die sich dort nicht zuständig fühlen, kannst du dich im Falle einer Zulassung immernoch an den Fachbetreuer wenden und das mit ihm auskaspern...

    Ich an deiner Stelle würde jedenfalls alles versuchen, mir den Schein anerkennen zu lassen. Mit dem Physikwissen für Ingenieure kommst du im Physikum auf jeden Fall durch Physik, behaupte ich mal.

    Viel Glück!

    Liebe Grüße, Denüse
    Menschen sind seltsame Tiere!

    Only the paranoid survive.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook