teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2007
    Beiträge
    21
    hallo,
    ich habe gehört, dass man bei der belegung der ortspräferenzen danach gehen sollen, wieviele studenten sich im letzten jahr/semester beworben haben bzw. wieviele angenommen sind. ganz genau weiß ichs nicht mehr, bzw. habs auch nicht verstanden, aber es soll einen trick geben die auswahl geschickt zu verteilen um die größtmöglichen annahme-chancen zu haben.
    kann mir jemand von euch mehr dazu sagen? das wäre super!
    gruß,
    antonia



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Semester:
    2
    Beiträge
    51
    Wenn man nicht gerade einen NC von 1,2 oder besser hat, kann es geschickter sein, eher "unbeliebte" Unis an höheren Stellen der Präferenzliste zu setzen.
    ... Statt diese wertvollen Stellen für Heidelburg, Freiburg und Göttingen zu "vergeuden", wenn man da wahrscheinlich eh keine Chancen hat. Denn dann stehen die "unbeliebteren" Unis ja noch weiter hinten auf der Präferenzliste, wodurch man an die dann auch wieder schlechter ran kommt.

    Weiß nicht, ob das jetzt verständlich ist. Und vielleicht gibts ja auch noch andere Tricks...



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Semester:
    5
    Beiträge
    3
    hey
    stimmt es dass man bei der ZVS auch einfach keinen ort angeben kann??Dann sind die chancen ja höher,oder?
    Oder gilt der Antrag dann als unzulässig?

    Wär dankbar, wenn jm antwortet!
    Viele Grüße Jenny



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019