teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Thema: Rausgeprüfte

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2007
    Beiträge
    65
    Hallo,
    Ich möchte unter anderem gerne nach Rostock, da die Vorklinik da einen guten Ruf hat (Medi-Learn-Ranking 1. Platz, sowie Lehre in Ana und BC 1.Platz, gleichzeitig soll da die VK im Aufwand und Lernstress die schlimmste sein!
    Es reizt mich trotzdem dorthin zu gehen.

    Nun soll das ja so sein, dass die extra doppelt so viele Leute zum ersten Semester zulassen, wie am Ende zum Physikum bleiben, um die Weizen vom Spreu zu trennen, also die schlechtere Hälfte rauszuprüfen, damit die besten bleiben - um im bundesweiten Vergleich exzellente Physikumsergebnisse zu erzielen.

    das ist ja nun heftig. Man sagt ja, mit genug Fleiß ist alles zu schaffen, hat ja gar nix mit Intelligenz zu tun usw, bla bla - schön und gut, habe ich hier schon 1000 Mal gelesen! Und das stimmt ja auch.

    In Rostock fliegt trotzdem die Hälfte raus!
    Mich würde interessieren, was das so für Leute sind!!! ich meine fast alle Studienanfänger wissen doch um den Stress und Aufwand und lernen auch dementsprechend?? wie können dann über hundert Leute durchfallen??? was macht also diese schlechtere Hälfte anders, welche Menschen sind das?? das macht mir total Angst!
    Leute die das MedStudium einfach falsch eingeschätz hatten und einfach dann von alleine gegangen sind, die gemerkt haben, das wars denen nicht wert... Oder Leute die von einer Party auf die nächste gegangen sind und dementsprechend auch nicht grad weiter kamen?? Ich meine es sind SO viele!!!! Dieser unbekannte, dunkle Faktor macht mir Angst, und ich würde mich da selbst irgendwie einordnen können...

    Ich habe z.B. Angst, dass ich doch nicht SOOOviel Stoff in so kurzer Zeit speichern kann, wie verlangt...
    Geändert von MEDestiny (23.02.2008 um 22:53 Uhr)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #2
    XXXXXXXXX
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Ort
    Slim´s Roadhouse
    Semester:
    Drunk or Sober
    Beiträge
    122
    Das stimmt ja so nicht. Diejenigen, die das Physikum "nicht" machen, sind die, die es nach 4 Semestern nicht schaffen. Das sind keine die "rausgeprüft" wurden und nun nicht mehr studieren. Die machen das Physikum dann nach 5 oder mehr Semestern, sind aber alle noch wohlbehalten, gesund und am Leben.

    Kein Grund zur Existenzangst.

    Die Unis haben das Ziel, möglichst viele durch die Vorklinik zu bringen und das innerhalb von 4 Semestern, weil das am kostengünstigsten ist. Alles andere ist Schwachsinn. Wer es nicht schafft, fällt eben aus dieser Quote.

    Sei mal sicher, dass überall(selbst in Rostock) nur mit Wasser gekocht wird. Klar ist die Vorklinik viel und etwas extrem, aber das ist sie an jeder Uni, glaub mir. Ihr persönliches Killerfach haben sie alle. Trotzdem ist es aus den o.g. Gründen auch immer alles machbar...
    But something would turn up. It alway does...



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #3
    Gold Mitglied Avatar von Felicitas
    Mitglied seit
    13.10.2002
    Ort
    Monaco di Bavaria, Tropisch abroad
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    288
    Also ich kenn ein paar Leute, die waren nicht dumm, nicht faul aber sie sind trotzdem rausgeflogen.
    Man muss halt wirklich mit vollster Konzentration und möglichst mit Motivation bei der Sache sein. Wenn man ein Prüfung vergeigt, dann kann es zum Domino Effekt kommen... und das ist wirklich tragisch.

    Oder was halt auch passieren kann ist, dass man im Mündlichen (Physikum) großes Pech hat. Normalerweise denk ich wollen einen die Prüfer wirklich durchbringen, aber ein paar Speziallisten legen es nun einmal darauf an (aber die sind dann meist auch bekannt dafür).

    Generell kann ich mich M1911 anschließen, ich denke auch dass es für die Universitäten nicht wirtschaftlich ist, die Leute in der Vorklinik zu horten, oder erst (gerade im Präpkurs) teuer auszubilden und dann zu kicken.
    Außerdem muss sich eine Uni bei zu vielen Durchfallern ja doch den Vorwurf gefallen lassen, dass dann irgendwas mit der Lehre nicht in Ordnung sein kann - sonst würden es doch mehr Leute schaffen. Das ist doch etwas, was sie sicherlich auch nicht wollen. Aber was die Klausurenmacher jedoch mit Sicherheit wollen ist, dass der Notenspiegel der Gauß´schen Kurve entspricht (aber dass ist ja in der Schule das gleiche)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2007
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von M1911
    sind aber alle noch wohlbehalten, gesund und am Leben.

    Kein Grund zur Existenzangst.

    ...Trotzdem ist es aus den o.g. Gründen auch immer alles machbar...


    *lachweg*
    danke dir erstmal, du hast recht, vor lauter Aufregung habe ich das natürlich nicht richtig durchdacht!

    Aber gibt es an der Uni Rostock nicht 2 Prüfungswiederholungen und bei Nichtbestehen beider ist man flutsch (deutschlandweit natürlich)??!
    oder ist eine der Wiederholungen ein Semsester später??
    Oder hat Rostock etwa doch zwei Prüfungsrunden, also insgesamt 6x??



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2007
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von Felicitas
    Also ich kenn ein paar Leute, die waren nicht dumm, nicht faul aber sie sind trotzdem rausgeflogen.
    Man muss halt wirklich mit vollster Konzentration und möglichst mit Motivation bei der Sache sein. Wenn man ein Prüfung vergeigt, dann kann es zum Domino Effekt kommen... und das ist wirklich tragisch.

    Sind das dann Leute die es auch auf anderen Unis nicht geschafft hätten??
    Oder sollte man dann doch lieber die Finger von Rostock lassen??
    Ich würde da so gerne hin, aber habe auch ANgst diese Wahl könnte mir zum Verhängnis werden!!!!!!!!
    Geändert von MEDestiny (24.02.2008 um 12:09 Uhr)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020