teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.503
    Im Herold steht: im Falle einer Komplikation (endoskopisch nicht zu stillende Blutung, Perforation) Umstechung oder Exzision oder Übernähung, BI und BII sei heute fast verlassen. Im Müller steht aber NICHTS von Übernähung oder Exzision, da steht Therapie der Wahl wäre BI mit Jejunum Interponat. Was stimmt denn nun?
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    19.07.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    540
    AFAIR ist der B 1 mit Jejunuminterponat früher gemacht worden, um eine Rezidivprophylaxe zu haben.

    "Heute", in Zeiten sehr guter PPI reicht die Exzision/Übernähung, wenn in der Folgezeit medikamentöse Rezidivprophylaxe betrieben wird.

    allerdings nicht zu 100 % - ist so das, woran ich mich zu erinnern glaube.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.821
    IdR wird nur übernäht, BI ist viel aufwendiger und komplikationsreicher.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    31.797
    Zitat Zitat von Evil
    IdR wird nur übernäht, BI ist viel aufwendiger und komplikationsreicher.
    Stimmt genau. Solange es technisch machbar ist, wird man sich eher einer Exzision/Übernähung bedienen. Reicht völlig aus und ist teilweise schon unangenehm genug. Alles andere ist schwieriger und die Komplikationen nicht gerade ohne.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.503
    Und wie ist das bei Verdacht auf Malignität? Reicht da auch Exzision und dann Histo, um zu gucken, was es ist? Ich finde diese IMPP Fragen immer so verwirrend... kallöses Ulcus (was ist überhaupt ein "kallöses" Ulcus? ), das unter konservativer Thera nicht abheilen will, aber in der Hisot keinen anhalt auf Malignität hatte... ich meine, der Pathologe kann immer mal was übersehen, oder nicht?
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020