teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Premium Mitglied
    Mitglied seit
    12.03.2008
    Beiträge
    199
    Aus leider plötzlich aufgetretenen Gründen muss ich beim Pflegepraktikum leider auf die 3 Monate vor dem Studium verschieben. Während dieser Zeit müsste ich aber das Praktikum für 10 Tage unterbrechen. Ist das problematisch, wenn man die Zeit am Ende dranhängt? Die Abschnitte vor und nach der Trennung wären immer noch länger als 30 Tage. Im FAQ Thread habe ich da keine eindeutige Antwort drauf finden können.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied Avatar von CYP21B
    Mitglied seit
    21.04.2005
    Beiträge
    1.690
    Zitat Zitat von DocEmmetBrown
    Aus leider plötzlich aufgetretenen Gründen muss ich beim Pflegepraktikum leider auf die 3 Monate vor dem Studium verschieben. Während dieser Zeit müsste ich aber das Praktikum für 10 Tage unterbrechen. Ist das problematisch, wenn man die Zeit am Ende dranhängt? Die Abschnitte vor und nach der Trennung wären immer noch länger als 30 Tage. Im FAQ Thread habe ich da keine eindeutige Antwort drauf finden können.
    Eigentlich müsste das gehen wenn die Abschnitte je min. 30 Tage lang sind.

    Um ganz sicher zu gehen hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du fragst bei dem für dich zuständigen LPA nach, oder du lässt dir das Praktikum für 90 Tage am Stück bescheinigen.

    Wichtig ist noch, dass der Zeitraum des KPP komplett in der vorlesungsfreien Zeit liegt. Ansonsten wären Probleme vorprogrammiert.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Mitglied seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    27.929
    Versuche, das mit der Pflegedienstleitung zu klären. Wichtig ist, dass du auf der offiziellen Bescheinigung für's LPA ununterbrochene Ableistungen stehen hast. Theoretisch KANN das LPA anhand der Dienstpläne die Bescheinigung abchecken lassen. Ob sie das auch so wirklich machen, ist mir bisher nicht bekannt geworden.

    Jetzt kann ich es ja sagen : Ich musste auch mal ein paar Tage unterbrechen, die ich dann anschließend nachgearbeitet habe. Auf der Bescheinigung stand es dann für's LPA befriedigend, sprich ohne Lücken.
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook