teaser bild

Umfrageergebnis anzeigen: War es richtig, den Registrierungszwang einzuführen?

Teilnehmer
18. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, ein richtiger Schritt.

    15 83,33%
  • Erstmal etwas länger / den nächsten Examensservice abwarten...

    1 5,56%
  • Nein, daß war überflüssig.

    2 11,11%
  • Ist mir egal.

    0 0%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Premium Mitglied Deluxe Avatar von Rugger
    Mitglied seit
    28.05.2002
    Ort
    HD/CH(BL&AG)/HD
    Semester:
    Fertig - Assi
    Beiträge
    3.711

    - Anzeige -

    Hallo.

    Nun, da die Registrierung seit etwa zweieinhalb Wochen Pflicht ist, wollte ich es mal zur Diskussion stellen, wie es sich in Euren Augen ausgewirkt hat.

    So, wie ich das sehe:
    - ist der Ton im Forum insgesamt erheblich besser geworden.
    - sind Beleidigungen gar nicht mehr vorgekommen.
    - haben sich seitdem über 200 neue User registriert (kann allerdings nicht beurteilen, wieviele es vorher im gleichen Zeitraum ohne Registrierungszwang gewesen wären...!).
    - gab es keine Postings mehr, die außerordentlich Kontrovers formuliert waren & mehr oder weniger als Provokation anzusehen waren.
    - gab es auch keine Privatdiskussionen morgens um halb drei zwischen unregistrierten Usern mehr, die sich z.B. darum drehten, wie doof doch alle anderen Mediziner sind...
    - sind Jens / AiP id Herzchirurgie und Konsorten nicht mehr aufgetaucht.

    Mein Fazit: die Registrierung war der richtige Schritt!

    Wie seht ihr das?

    Rugger
    Geändert von Rugger (18.09.2002 um 12:16 Uhr)



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Gold Mitglied Avatar von Gaja
    Mitglied seit
    11.11.2001
    Ort
    München
    Semester:
    Assi
    Beiträge
    488
    Ich kann dem Ganzen nur zustimmen. Das Niveau ist ziemlich gestiegen und der Umgang untereinander ist wesentlich besser geworden ! Es macht viel mehr Spaß die Beiträge zu lesen !



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    22

    Solange man nicht auch noch persönliche Daten angeben muß (Stichwort: Datenschutz) und diese vielleicht zu Werbe-/Finazierungszwecken weitergegeben werden, finde ich diesen Schritt auch sehr gut.
    Jeder, der hier seine Meinung veröffentlicht, sollte auch dazu stehen (Wer halt bestimmte Regeln verletzt, kann dann von Mods und/oder Admins verwarnt bzw. gebannt werden).



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    19.03.2002
    Beiträge
    486
    Ich war ja vorerst sehr skeptisch, was die Zwangsregistrierung angeht. Zwar kann man, wenn man registriert ist, leicht sagen, daß das doch kein Problem ist, und man zu seinen Aussagen stehen soll - sehe ich genauso! Aber das ist gar nicht der Punkt.

    In der Vergangenheit war mir aufgefallen, daß viele der interessanten, spannenden, und heißdiskutierten Threads (und damit meine ich jetzt nicht die Diskussionen eines Fakers mit sich selbst oder anderer über den Faker!) von Unregistrierten ins Leben gerufen worden waren. Von Leuten zumeist, die sich später gar nicht mehr oder kaum an der Diskussion beteiligt haben. Da stellt sich natürlich die Frage, wie groß das Interesse von sojemandem ist, sich zu registrieren. Mich zum Beispiel ärgert es nämlich, überall Daten von mir zu hinterlassen, daher bin ich mit Registrierungen jeder Art eher zurückhaltend. (Auch wenn ich zur Zeit inkonsequent bin, was Gewinnspiele angeht, aber was tut man nicht alles für einen Mini Cooper )

    Mein Fazit fällt aber bislang ziemlich positiv aus. Ich finde nicht, daß es jetzt langweilig geworden wäre hier im Forum, obwohl man natürlich nicht weiß, was für Diskussionen man so verpaßt...
    Gegen die Faker war der Registrierzwang auf jeden Fall sehr wirkungsvoll, und das finde ich schon mal klasse!
    Trotzdem bin ich gespannt, wie sich die Situation zum nächsten Examenstermin darstellt. Ob die Diskussionen über die Fragen und die Medi-Learn-Ergebnisse darunter leiden werden, bleibt halt abzuwarten!
    Denkt die June
    pick your pocket full of sorrow and run away with me tomorrow



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    22
    Original geschrieben von June

    ... Mich zum Beispiel ärgert es nämlich, überall Daten von mir zu hinterlassen, daher bin ich mit Registrierungen jeder Art eher zurückhaltend. ...
    Genau das meinte ich ja. Solange ich nur meine E-Mail angeben (und nicht veröffentlichen) muß geht das i.O.. Wenn ich aber noch personenbezogene Daten zum registrieren preisgeben soll und diese noch an Dritte weitergegeben werden dürften, hätte ich ebenfalls erhebliche Bedenken.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020