teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.02.2007
    Ort
    Homburg
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    In ieser Aufgabe wurde gefragt, welcher ungesättigte Kohlenwasserstoff
    konjugierte Doppelbindungen besitzt.

    Antwort Medilearn: Retinal

    Nach Zeek: Chemie für Mediziner und Löffler: Biochemie und Pathobiochemie
    gibt es Formen des Retinals mit cis-trans-Doppelbindungen oder diagonalen
    Dopelbindungen. Das sind definitionsgemäß aber KEINE konjugierten Doppelbindungen (cis-Konfiguration, waagerecht liegend)

    Nach den obigen Büchern haben ungesätigte Fettsäuren die beschriebenen
    konjugierten Doppelbindungen, so auch Arachidonsäure
    --> Antwort A

    Was ist jetzt richtig ?



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von jijichu
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Ort
    Somewhere over the rainbow 🌈
    Beiträge
    2.187
    Ich habs auch noch so in Erinnerung, dass A konjugiert ist. Kannst Du das bitte in den Thread stellen, in dem wir die Fragen sammeln, die strittig sind, mit Quelle?



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.08.2008
    Ort
    Essen
    Semester:
    1. klinisches
    Beiträge
    9
    Arachidonsäure hat leider keine konjugierten Doppelbindungen sondern isolierte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arachidons%C3%A4ure



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    Verklumpungsprüfer
    Mitglied seit
    30.03.2006
    Ort
    An der Biegung des Flusses.
    Semester:
    War einmal.
    Beiträge
    6.874
    Konjugierte Doppelbindungen sind solche, die nur durch eine Einfachbindung von einander getrennt sind (d. h. so: C=C-C= ). Das ist der Fall bei Retinal.

    Bei Arachidonsäure liegen isolierte Doppelbindungen vor (durch mehr als eine Einfachbindung getrennt, im Fall von Arachidonsäure sind es zwei einfachbindungen (d. h. so: C=C-C-C= ).

    Die Frage der cis- bzw. trans-Konfiguration hat erstmal nichts direkt mit der Frage zu tun, ob konjugierte oder nicht-konjugierte Doppelbindungen vorliegen.

    EDIT: zu langsam



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    Göttinger Knecht
    Mitglied seit
    16.08.2008
    Beiträge
    9
    Das ist richtig!

    Die cis/trans-Unterscheidung hat nichts mit der Unterscheidung von Dopplebindungen zu tun...

    cis/trans beschreibt nur, wie die "Enden" einer Doppelbindung zueinander stehen:
    cis - auf der gleichen seite
    trans - gegenüberliegend

    konjugierte doppelbindungen sind jene, die wie oben schon beschrieben, nur durch eine einzige einfachbindung voneinander getrennt sind.
    befinden sich dazwischen mehr als eine einfachbindung, spricht man von isolierten doppelbindungen!!




    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020