teaser bild
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 59
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Pract.med. Avatar von CHALi
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Semester:
    Fertig :)
    Beiträge
    417
    Hey Leute,
    ich habe mal eine Verständnisfrage. Wenn ich i.m. in den Glutaeus medius spritze, liegt der Pat doch auf der Seite und winkelt das Bein an, oder?

    Das steht in keinem Buch, ob der Pat. steht, liegt, sitzt, um das mal übertrieben zu formulieren. Die Ausführung ist auch mal so, mal so beschrieben, je nach Verlag Mal wird die eine Hand genommen, mal die andere. Und nachdem ich schonmal ne Nekrose gesehen habe, will ich mich doch lieber vergewissern, dass die Ausführung korrekt ist.

    Im Internet stand, das Bein anwinkeln und dann tasten, ansonsten kommt man dem Knochen doch recht nahe.

    Und wenn ich Beispielsweise in den linken G.M. spritze, nehme ich meine rechte Hand, taste mit dem Zeigefinger die Spina iliaca, gehe mit dem Mittelfinger (abgespreitzt) auf die Crista iliaca. Der Zeigefinger bleibt in Position, die Hand wird so gedreht, dass der Handballen auf dem Trochanter ruht, die Daumenspitze also eher Richtung Kopf zeigt. Und dann ins untere kleine Dreieck senkrecht rein.

    Wäre für ein kurzes Statement dankbar. Mich verwirrt einfach, dass das immer etwas anders formuliert ist und man weiß nie, ob man dem Internet trauen kann...euch eher ;)
    LG
    CHALi



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #2
    Chaosnudel Avatar von Cassy
    Mitglied seit
    18.04.2004
    Ort
    Schlummerland
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    4.707
    Ich habe es damals so gelernt dass es egal ist ob im Liegen mit angewinkeltem Bein oder im Stehen, das würde keinen großen Unterschied machen.
    Und das mit der Methode stimmt schon, in der Regel spritzt man als Rechtshänder auch in die rechte Seite. Also wie du geschrieben hast: linker Handballen auf den Trochanter major, Mittelfinger auf die Spina iliaca sup. ant., Zeigefinger nach ventral abspreizen und dann in die Stelle zwischen beiden Fingergrundgelenken spritzen. Idealerweise sollte man aber vor der Punktion die Hand noch 1 cm nach kaudal ziehen und erst dort spritzen (sagte zumindest unser Tisch-Dozent im Präp-Kurs).

    So, ich hoffe das war jetzt fehlerfrei...
    "Viele Menschen versäumen das kleine Glück,
    während sie vergebens auf das Große warten."







    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #3
    Pract.med. Avatar von CHALi
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Semester:
    Fertig :)
    Beiträge
    417
    Danke dir!
    Ich hab auch nochmal mir die Bilder angeschaut, die man so findet. Es kommt mir halt, wenn man mal die Hand anlegt, so hoch vor, auch wenn ich weiß, wie viel fett drüber ist, irgendwie bin ich doch unsicher.. will es einfach korrekt machen.

    Danke dir für die fixe Antwort!
    LG
    CHALi



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #4
    Chaosnudel Avatar von Cassy
    Mitglied seit
    18.04.2004
    Ort
    Schlummerland
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    4.707
    Na die frühere Methode mit der Einteilung in vier Quadranten war auch nicht genauer... da ist die nach Hochstetter schon sicher!
    "Viele Menschen versäumen das kleine Glück,
    während sie vergebens auf das Große warten."







    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.05.2005
    Ort
    Tübingen
    Semester:
    Mambo No.9
    Beiträge
    305
    und immer schön nach ventral einstechen damit man noch mehr Spielraum hat



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020