teaser bild
Seite 5755 von 5763 ErsteErste ... 47555255565557055745575157525753575457555756575757585759 ... LetzteLetzte
Ergebnis 28.771 bis 28.775 von 28813
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #28771
    Dr. ml. Winselstute Avatar von Eilika
    Mitglied seit
    17.07.2004
    Ort
    8037
    Semester:
    Endspurt zu... äh ja... zu...
    Beiträge
    11.497
    Meine Kinder sind Mini Club Junkies. Wenn ich es nicht ganz aktiv drauf anlegen würde, dann würde ich die Hort momentan im Urlaub gar nimmer sehen
    Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #28772
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    2.945
    Ich suche gerade das richtige Maß, was Nachsicht und strenge angeht... So ist unser großer Mittags vom skikurs heimgeschickt worden, weil er nicht ordentlich mitgemacht hat. Obwohl er eigentlich schon gerne fährt und es auch gut kann - aber leider keinem blödelimpuls widerstehen kann...
    Einerseits will ich ihn nicht zwingen, andererseits sind 3 Tage abgesprochen (und bezahlt) gewesen, weil er ja auch gern am Rennen teilnehmen möchte. Ich will nicht zu streng sein, aber auch nicht jedes kleine „keine Lust mehr“ durchgehen lassen.
    Nervt mich gerade ziemlich. Er lässt sich halt sich echt nichts sagen, mit grad mal sieben! Wo führt das bloß hin?



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #28773
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2002
    Ort
    Kiel
    Semester:
    Beiträge
    566
    Ich war gestern bei einem Elternabend, für alle 5. Klassen Gymnasium, ohne besonderen Anlass, nur um die Eltern zu informieren, wie es so läuft und dort war ausführlich das Sozialverhalten Thema. Wohlgemerkt sehr bürgerliche Schule, weit davon entfernt, Brennpunktschule zu sein. Und trotzdem (oder deswegen?) gibt es massig Kinder, die sich an einfachste Regeln nicht halten können, die es kaum aushalten, nicht im Mittelpunkt zu stehen, die das Eigentum anderer null achten und mit niveaulosestem Vokabular andere beschimpfen, live und per Whatsapp.
    Da frage ich mich schon - woran liegt das? Klar, die Gesellschaft an sich ist vielleicht egoistischer geworden, aber ich habe das schon zum Anlass genommen, mich zu hinterfragen. Meine beiden großen Kinder sind sehr angepasste Mädchen, da gibt es das Problem nicht so, aber der Kleine (bald 6) reizt schon vieles bis zum Äußersten aus und ich - obwohl ich sehr pro Bedürfnisorientierung bin - frage mich, ob diese bedürfnisorientierte Erziehung mit dem Credo "Die Grenze des Kindes ist meine Grenze" nicht dazu führt, dass man die eigenen Grenzen aus Bequemlichkeit verschiebt. Also, ich habe für mich mitgenommen, eher strenger zu sein, das Einfügen in die Gemeinschaft bzw. in unserem Fall die Familie mehr zu fordern. Bei uns ist die Familienkonstellation diesbezüglich vielleicht auch etwas unglücklich, mit zwei großen Schwestern und kleinem Bruder, da neigen alle dazu, dem Kleinen vieles durchgehen zu lassen. Aber er müsste den Ski-Kurs jetzt zu Ende machen und ich würde erwarten, dass er sich dort ordentlich benimmt .
    si tacuisses, philosophus mansisses



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #28774
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.622
    Amen! Danke!



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #28775
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    2.945
    Ja und nein.
    Ich finde die „gewaltfreie Erziehung“ völlig nachvollziehbar, aber schaffe es nicht umzusetzen; am Ende wird doch gedroht, verhandelt, gebrüllt. Daher - ich lebe (leider) nicht den bedürfnisorientierten Traum, ja leider weil ich fände es schön, aber da eignen sich meine Kids nicht dafür. Evt noch die Tochter, die ist deutlich handzahmer obwohl Sandwichkind. Glaube fast es ist doch so ein Mädchen-Jungen-Ding.
    Und trotzdem gibts regelmäßig Probleme.
    Bei der Aussprache kamen zusätzliche Faktoren: er musste aufs Klo, aber die Lehrerin hatte telefoniert und ihn nicht angehört, bis zum nächsten Stopp ist er gestürzt und dann eingepinkelt. Er fährt auch nicht absichtlich von der Gruppe weg, aber „alle Schilehrer sehen gleich aus“ - was echt stimmt, er hatte sich die Farbe der Stöcke gemerkt, und ist dann doch einem anderen schilehrer mit den gleichen Stöcken begegnet... und nichts für ungut, die holländer können gut deutsch, aber der Slang ist Kindern schon mal schwer verständlich... keine Ahnung, er ist andererseits auch ein schlitzohr, dann 11 Kinder in der Gruppe, schon heftig irgendwie.

    Er fährt morgen mit, mit einer anderen Gruppe, das mit der Wiedererkennung werde ich ansprechen.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020