teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #32816
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    Bromberlin
    Semester:
    Silvestersemester
    Beiträge
    9.985
    Hier starten die Zwillinge übernächste Woche (sie sind im zweiten Teil des Wochenturnus eingeteilt) in die Schule. Mein Mann war gestern mit ihnen auf dem Spielplatz (so ziemlich das erste Mal seit Wochen) da waren zwei Klassenkameraden und er hat von deren Eltern rausgehört, dass es wohl relativ viele Treffen unter den Kindern gab und gibt. Ihn macht das dann immer ziemlich wütend, weil er sich doof vorkommt, als augenscheinlich der einzige, der sich an die Regeln hält.
    Ich kann nur noch mit den Schultern zucken. Die Kontraste könnten nicht stärker sein. Mein Kollege musste letztens auf der Covid-Station aushelfen und hat einen richtigen Scheixxdienst abbekommen mit 6 Toten in seiner Schicht - Und als ich letztens wegen dem Schnee mit dem Taxi fahren musste, fragt mich der Taxifahrer doch tatsächlich ob es "dieses Corona" wirklich gibt.....
    Diese krasse Spaltung in der Gesellschaft ist schon übel. Es ist ja gottseidank die Mehrheit noch vernünftig - aber zwischendrin hört man immer wieder bekloppte Stimmen. Unsere Sprechstundenmitarbeiterin z.B - eine nette, gut organisierte Frau in den Fünfzigern: wirft mit den wildesten Theorien um sich. Ich hab sonst immer gern mit ihr gequatscht, aber jetzt will ich mich echt nur aufs nötigste beschränken, was immernoch einige Gespräche am Tag sind.
    Oder eine erfahrene Anästhesistin hier, leitende Notärztin, auch eine kluge Frau - lässt sich nicht impfen, denn "das macht unfruchtbar". Ist echt schwierig auszuhalten.

    Und mein aus Afghanistan stammender Kollege hat mir noch folgendes berichtet: er kennt einen Bestatter in Afghanistan, der letztes Jahr absolut von Corona-Toten überrollt wurde - und jetzt gar nicht mehr. Auch die offiziellen Zahlen für das Land gehen gegen Null. Die Hypothese dazu ist, dass es schon Herdenimmunität gibt und, laut meinem Kollegen, haben sich seine Landsleute quasi aktiv dafür entschieden. Es gibt dort keine sozialen Sicherungssysteme und Lockdown bedeutet für viele den Hungertod. Und so hätten wohl viele Leute gedacht "Wenn wir zu Hause bleiben und (z.B.) nicht mehr unser Obst auf der Straße verkaufen, verhungert die ganze Familie. Wenn wir nicht zu Hause bleiben, schleppt jemand Corona an - aber dann stirbt vielleicht nur einer aus der Familie."

    Und wenn da nur ein Fünkchen Wahrheit bei ist, finde ich es schon sehr gruselig.

    Meine 85jährige Oma ist eine Woche post erster Impfung positiv getestet, bis jetzt gottseidank asymptomatisch.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  2. #32817
    Diamanten Mitglied Avatar von Colourful
    Registriert seit
    18.07.2009
    Semester:
    Ich bin sooooo alt.
    Beiträge
    5.141
    @Frau Pelz
    Na ja, wie würden wir denn entscheiden, wenn die andere Alternative quasi der Hungertod der Familie wäre? Also wenn das wirklich die Realität wäre, ich habe dazu mal den klugen Satz gelesen, dass für viele Dinge die man niemals tun würde, auch immer eine einen Umstand gibt (Tod der Familie/Kinder) unter dem man das doch machen würde.
    Ich kann das verstehen. Irgendwie.

    Was ich nicht verstehen kann, sind diese Idioten, die an der Existenz des Virus zweifeln und meinen, dass sie sich mit allen treffen müssen. Wobei wir ja auch Kontakt zu E. bester Freundin haben, weil das für sie sonst wirklich zu krass wäre. Aber ja, ist halt so. Ich zucke da auch nur mit den Schultern.

    Und ja, ich werde mich nicht darauf verlassen, dass die Impfung unfruchtbar macht. Sonst wäre das ja auch eine gute und einfache Verhütungsmethode nach abgeschlossener Familienplanung.

    Heute war hier auch wieder besser, aber der Spielplatz war so voll, dass wir direkt wieder gegangen sind. Und überall Leute ohne Abstand in Gruppen, nicht nur zu zweit oder so. So wird das nichts.



  3. #32818
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2018
    Beiträge
    263
    Das tolle Wetter heute war einfach wunderbar! Wir haben heute unser erstes Eis für dieses Jahr gegessen. Herrlich!

    Insgesamt geht es uns ganz gut, wie Muriel schon sagte man klagt auf einem hohen Niveau. Mein Mann ist immer noch im Home Office. Auch wenn er 10-12h häufig arbeitet am Tag, so ist doch mal ein gemeinsamer Kaffee und eine gemeinsame Mittagspause drin. Ansonsten habe ich viel FaceTime mit der Familie und Freundinnen usw.. Natürlich ersetzt das kein normales Leben, daher freue ich mich echt wenn die Temperaturen steigen und man sich zumindest draußen mit Abstand wieder angenehm treffen kann.

    Die Nächte werden hier auch langsam wieder etwas besser.



  4. #32819
    Registrierter Benutzer Avatar von Amy83
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    67
    Ja, das Wetter hat heute so gut getan! Sonne und angenehme Temperaturen, spazieren gehen ohne dass die Nase abfriert Wir waren lange im Park, E auf dem PukyWutsch, und es war einfach schön.

    @ anekii:
    Alles Gute nachträglich an L! Hattet ihr einen schönen Tag und konntet die Pläne umsetzen? Welcher Film ist es geworden?



  5. #32820
    Diamanten Mitglied Avatar von annekii
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    Mainz und Jena
    Semester:
    Sesshaft geworden in der Pädiatrie
    Beiträge
    2.911
    @Amy83: Sie hat erst am Dienstag Geburtstag

    @Fr. Pelz: So schön, dass du wieder da bist! ich bin echt erschrocken! Haben wir echt keinen anderen Kanal zur Kommunikation als hier? Sollten wir nachholen!
    Diese verschiedenen Welten sind so krass. Und da meint es auch echt jeder davon ernst. Letztens bin ich aber auch etwas deutlich geworden, als jemand "vom Fach" erzählte, dass es ja doch ziemlich krass mit Corona ist, weil es ihr nun die Nachbarin erzählt hat, die auf ITS arbeitet. Erst dann glaubt sie es? Mich nervt es, dass man es erst glaubt, wenn man jemanden kennt oder jemanden kennt, der jemanden kennt...
    Ein Standpunkt ist kein Grund, sich nicht zu bewegen.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021