teaser bild
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 51
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von jojo
    Mitglied seit
    02.11.2002
    Ort
    ulm
    Semester:
    6.
    Beiträge
    223
    hallo,

    ich hätte mal eine frage.
    ich werde meinen zivildienst aller voraussicht nach im rettungsdienst absolvieren, und wollte deshalb fragen ob es sinnvoll wäre eine ausbildung zum rettungs-assistenten (oder reicht rettungs-sanitäter auch???)weiter zu machen. soviel ich weiß muss man in der ausbildung auch einige zeit im krankenhaus verbringen, und lernt auch schon viel was im hinsicht auf ein medizin studium vielleicht nützlich sein kann.
    kann mir da jemand helfen, oder kann mir jemand, der das gemacht hat etwas nützliches zur ausbildung oder zum nutzen im studium sagen?

    würde mich sehr über ein paar antworten freuen.
    in diesem sinne
    FROHE WEIHNACHTEN

    Jojo

    www.position-quer.de.vu



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    *haare rauf* Avatar von Sani
    Mitglied seit
    16.08.2002
    Ort
    aspahltierte Schlaglochpiste
    Semester:
    holt mich hier raus !!
    Beiträge
    2.165
    Hi ihrs...

    also, unsere Zivis kriegen zuerst nur den Rettungsdiensthelfer, und wenn sie dann Interesse zeigen, häufiger zu fahren, wird ihnen der Rett.San gezahlt....
    Grade wenn man noch einige Wartesemester vor sich hat, lohnt es sich schon, den RS bzw. RA zu machen...

    Du musst halt wissen, dass der RA in Vollzeit 2 Jahre dauert, und das erste Jahr an einer RA-Schule kostenpflichtig ist...
    Im ersten Jahr hat man viel Theorie und verschiedene Klinikpratika, die kannst dir als Pflegepraktikum fürs Studium anrechnen lassen.
    Auch wenn ich jetzt vielleicht von einigen gesteinigt werde, ich halte nicht so besonders viel von der verkürzten Ausbildung....

    Als RA verdienst man natürlich etwas mehr als ein RS, und ich kenne einige, die in den Semesterferien im RD fahren und gut Geld verdienen...
    Ausserdem lernt man im Rettungsdienst schon mal, wie man mit Patienten umgeht. Und du bist später bei Notfällen nicht so aufgeregt...

    Soo...ich glaub, das reicht mal wieder....solltest du noch Fragen zur Ausbildung haben, poste einfach hier rein, oder schreib mir ne Mail...

    Grüße
    Sani
    (Rett.Ass)
    Es ist schon ein großer Unterschied, ob man etwas aus sich gemacht hat oder ob man nur etwas geworden ist.
    Werner Mitsch



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Premium Mitglied Deluxe Avatar von Rugger
    Mitglied seit
    28.05.2002
    Ort
    HD/CH(BL&AG)/HD
    Semester:
    Fertig - Assi
    Beiträge
    3.711
    Naja, die Frage ist halt, ob sich die finanzielle Belastung der RA- Ausbildung später rentiert. Solltest Du aber später vorhaben, hauptberuflich im RD tätig zu werden, solltest Du auf alle Fälle die Ausbildung machen!
    Einen Teil des Klinikpraktikums bekommst Du ggf. auch als RS als Pflegepraktikum angerechnet.
    Und was die Erfahrungen angeht: die kannst Du als RS auch machen, mit dem Unterschied, daß der RA immer der Verantwortliche ist. Aber üblicherweise wird ein RTW z.B. immer mit einem RA und einem RS besetzt - Du siehst, die gemachten Erfahrungen werden sich nicht großartig unterscheiden.
    Wichtig ist dann im Studium auch, sich als RA nicht als Besserwisser aufzuführen... (das ist jetzt nicht auf Dich bezogen, @Sani!)

    Rugger,
    (RH)

    Ps. Außerdem empfiehlt es sich zu dem Thema die Suchfunktion zu nutzen, da das Thema schon häufiger diskutiert wurde.
    Geändert von Rugger (20.12.2002 um 16:36 Uhr)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  4. #4
    *haare rauf* Avatar von Sani
    Mitglied seit
    16.08.2002
    Ort
    aspahltierte Schlaglochpiste
    Semester:
    holt mich hier raus !!
    Beiträge
    2.165
    Hi ihrs...

    @Rugger: des beziehe ich sowieso net auf mich, da ich net studiere...

    Ich kenne auch einige RS, die die Klinikpraktika anerkannt bekommen haben...
    Also bei uns fahren meistens 2 RA aufm RTW...nur in den Nachtschichten fährt meist ein Ehrenamtlicher (meist RDH oder RS)

    Grüße
    Sani
    Es ist schon ein großer Unterschied, ob man etwas aus sich gemacht hat oder ob man nur etwas geworden ist.
    Werner Mitsch



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  5. #5
    Premium Mitglied Deluxe Avatar von Rugger
    Mitglied seit
    28.05.2002
    Ort
    HD/CH(BL&AG)/HD
    Semester:
    Fertig - Assi
    Beiträge
    3.711
    Original geschrieben von Sani
    Also bei uns fahren meistens 2 RA aufm RTW...nur in den Nachtschichten fährt meist ein Ehrenamtlicher (meist RDH oder RS)
    Ach so, naja, das ist bei uns wiederrum anders, da ist in der Regel nur ein RA auf dem Auto und dazu halt noch ein RS oder dergleichen - durchaus auch tagsüber! Aber das ist wahrscheinlich von Organisation zu Organisation und von Kreis zu Kreis verschieden...!

    Rugger



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook