teaser bild
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 45
Forensuche

Thema: Zahnziehen

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    ehemalige Userin 24092013
    Guest
    Hallo Zusammen,

    ist es eigentlich möglich einen Backen- /Weisheitszahn ohne vorherige Röntgenaufnahme zu ziehen und nach Enfernung zeigt sich dann auf dem Röntgenbild ein Stückchenrestzahn mit Wurzelsträngen.

    Auf Nachfrage ob das denn so geht kommt die Antwort: ja, das kann man so lassen, das verkapselt sich und alles wird gut.

    Irgendwie hab ich sowas noch nie gehört und find das grad ein wenig merkwürdig?

    LG und danke



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    *hat sich verabschiedet* Avatar von hennessy
    Mitglied seit
    27.02.2007
    Beiträge
    5.925
    Zitat Zitat von Kaddel Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    ist es eigentlich möglich einen Backen- /Weisheitszahn ohne vorherige Röntgenaufnahme zu ziehen und nach Enfernung zeigt sich dann auf dem Röntgenbild ein Stückchenrestzahn mit Wurzelsträngen.

    Auf Nachfrage ob das denn so geht kommt die Antwort: ja, das kann man so lassen, das verkapselt sich und alles wird gut.

    Irgendwie hab ich sowas noch nie gehört und find das grad ein wenig merkwürdig?

    LG und danke
    Hallo Kaddel,
    also normal wird vor der ex schon ein Rö-Bild gemacht. Denn man will ja schließlich wissen, wie die Wurzelverhältnisse sich verhalten und ob evtl. Nachbar-Gewebe gefährdet werden könnte. Auch vom Forensischen her bietet sich eine Rö-Aufnahme an.
    Eine radix relicta stellt meines Wissens per se noch keinen Kunstfehler dar. Trotzdem sehen es manche Gutachter nicht gerne. Die Verkapselung klappt in den meisten Fällen auch. Manchmal aber eben nicht, mit evtl. negativen Konsequenzen wie z.B. Infektion, Zyste oder ähnliches.
    Viele Grüße
    hennessy
    Ein Freund ist jemand, der Dich durchschaut
    und trotzdem nicht enttäuscht ist



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    ehemalige Userin 24092013
    Guest
    Danke Hen ,

    ich fand die Geschichte einfach merkwürdig, weil ich vorgängige Rö-Aufnahmen auch kenne.
    Die Verkapselungsgeschichte hörte sich für mich schräg an aber wenns funktioniert ok.
    Es ist ja nicht mir passiert - da bin ich allerdings froh drum.


    Macht es denn Sinn, nach einer gewissen Zeit ein Verlaufsröntgen zu machen oder erst, wenn Beschwerden auftreten?


    LG



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Ort
    o`zapft is
    Semester:
    oral surgeon
    Beiträge
    212
    hallo kaddel,
    1. vor jeder zahnentfernung muss aus forensischen gründen ein röngenbild vorliegen
    2. jeder wurzelrest muss entfernt werden (einzige ausnahme: zahn war vorher vital, der frakturierte wurzelrest ist von geringer dimension und befindet sich in unmittelbarer nähe zum n. alv. inf.

    ich würde dir dringend empfehlen, einen chirurgen aufzusuchen, um den wurzelrest zu entfernen.

    primus, fachzahnarzt für oralchirurgie



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.10.2006
    Semester:
    Afgestudeerde
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von primus Beitrag anzeigen
    primus, fachzahnarzt für oralchirurgie
    Habe ich da gerade eine kleine Profilneurose entdeckt *lachtz



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook