teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.08.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    91
    Hallo ihr,
    also ich lese gefühlt schon seit Jahren in diesem Forum und hab mich jetzt dazu entschieden auch mal zu schreiben und euer kompetentes Wissen in Anspruch zu nehmen
    Also, wie wohl die meisten hier will ich auch Humanmedizin studieren. Ich mache 2010 mein Abi und mein Schnitt wird nicht ausreichen um in Deutschland sofort einen Studienplatz zu kriegen. Nun wäre für mich ein Studium im Ausland durchaus eine Alternative, diese dürfte allerdings nicht zu kostspielig sein, so dass ich auf ein Studium in den Niederlanden gestoßen bin. Genauergesagt das Studium auf Englisch in Groningen.
    So jetzt meine Fragen: Hat jemand Erfahrungen mit Groningen? Wie gut stehen die Chancen reinzukommen? Wie läuft dieser Test ab, was für Wissen sollte man haben? Wie sieht es aus mit dem TOEFL-Test? Wie viele Punkte brauche ich um genommen zu werden? Zur Fächerbelegung: Also ich habe Mathe, Bio und Englisch- LK, das heißt die Bedingungen mit Bio als LK und Mathebelegung erfülle ich, mein Englisch sollte demnach hoffentlich nicht zu schlecht sein und Chemie GK bis zur 13. habe ich auch. Physik musste ich nach der 11. abwählen. Wie funktioniert es,dass ich mich trotzdem bewerben kann? Mit dem Nachholtest oder so? Und man muss sich ja bewerben bevor man das Abizeugnis hat, wie funktionert das mit dem nachreichen? Lohnt sich dieser ganze Aufwand überhaupt oder ist das alles nur eine Illusion, der ich mich hingebe!?!

    Danke und LG



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Leben im Exil Avatar von Desiderius
    Mitglied seit
    13.01.2004
    Ort
    unter N.N.
    Semester:
    6 WBJ - kurz davor...
    Beiträge
    376
    Hey!
    Du solltest auch im voraus wissen das dies nur der Bachelor teil ist der Englisch ist. Der Master Teil da musst Du doch Niederländisch lernen, weil Du sehr intensiv Patientkontakt hast. Und Deutschland sieht ja nicht so aus als ob die auf die BaMa struktur wechseln wollen.

    Deine Fragen kannst Du besser an das Büro in Groningen stellen oder die sachen stehen irgendwo im Internet. Meistens haben die Bewerbungen hier in NL meist eine Vorlaufzeit von 1 Jahr. Falls Du für 2010 mit machen willst für die Bewerbung solltest Du dich so schnell wie möglich an deren Office wenden. (Du sprichts ja gut englisch denke ich

    Kannst Dich au dazu entschließen um im normalen Studiengang zu bewerben, dann lernst Du halt die Sprache und kannst in NL fertig studieren. Nur so eine Option....

    Aber zu Deiner spezifieken Frage, war glaube ich hier 1 jemand der hier auf dem Forum ist der an dem ganzen Prozess der Bewerbung teilgenommen hat. Guck mal auf alle Threads die was mit NL zu machen haben.

    Viel glück!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.02.2008
    Beiträge
    239
    Nächste Woche, am 12.02. ist übrigens Open Day an der Med.Fakultät Groningen.

    Ich studiere dort bereits (allerdings nicht Medizin) und werd wohl auch mal hingehen und mir das alles mal angucken.

    Die Med.Studenten die ich hier kenne sind übrigens alle sehr zufrieden und die Stadt ist eh super toll .



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Beiträge
    139
    hey

    ich studiere bereits auf englosch dort. bin sehr zufrieden aber für studienbeginner isses sehr schwer reinzukommen.

    ihr müsst z.b. MA BIO CH PHY bis zum abi gehabt haben oder eben etwas vergleichbares ( physik studium, RBZ köln ( nur manchmal anerkannt) oder physikkurse gemacht haben im james boswell institut auf holäändisch.

    ansonsten isses nicht möglich angenommen zu werden ( sich zu bewereben schon)

    lg



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.01.2010
    Beiträge
    20
    Was hat es denn mit diesem "global Health Profile" auf sich?
    Das ist doch der einzige Medizinstudiengang auf englisch dort, oder ?


    Und wie sieht es mit einem Wechsel nach dem Bachelor aus ?
    Nach Deutschland wohl eher nicht, aber was ist mit England, USA ?



    Gruß



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020