teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Thema: Zahnschienen

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    ehemalige Userin 24092013
    Guest
    Hallo Zusammen,

    diesmal bräuchte ich ein paar generelle Meinungen von Euch zum Thema Zahnschiene.

    Problem (nein ich knirsche net ) ist bei nir ein Überbiss am Oberkiefer oder eben ein Unterbiss am Unterkiefer, das weiss ich schon seit Jahren und an den oberen Schneidezähnen hat sich im Laufe der Zeit auch eine kleine "Kante" gebildet, die so ja net weiter stört und auch net sichtbar nach Aussen ist.
    Meine Kiefergelenke haben auch nie Probleme gehabt.

    Gestern bei der DH schaut meine Zahnärztin nochmal drüber, befindet aless soweit für tadellos und kam eben wieder auf die "Kieferstellung" zu sprechen und meinte für mich wäre wohl eine Zahnschiene für die Nacht interessant.
    Eine andere Meinung sagte aber: Zahnschiene ist Mist, brauchste net....

    Ich hab einfach ehr Schiss vor "Langzeitfolgen": abgeknabberte "Stumpen" an den unteren Schneidezähnen (Abnutzungserscheinungen sind dort übringens schon sichtbar) und eine massiv tiefere Kante an den oberen Schneidezähnen mit entsprechenden Folgen....

    Was meint Ihr generell zu so einem Teil?

    Ich hab übrigens net das Gefühl, als würde ich zum Einschlafen wie wild auf die Zähne beissen - was dann aber bei hochpathologischen Albträumen so geht...keine Ahnung .

    BTW: ich denke net, dass meine Zahnärztin da jetzt was verdienen möchte, sie ist ansonsten sehr grosszügig mir gegenüber.


    Danke schonmal für die Inputs.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Sawyer
    Mitglied seit
    20.06.2005
    Ort
    Marburg
    Semester:
    nee! :)
    Beiträge
    270
    Also einfach mal so die "Kieferstellung" zu ändern, ist keine gute Idee.

    Aber ich denke mal deine Zahnärztin will einfach nur deine Zahnhartsubstanz schützen und dir eine ganz banale Äquibrilierungsschiene für die Nacht verkaufen, damit du statt auf den Zähnen auf dem Kunststoff rumkaust. Falls du dir das durch Stressreduktion nicht abgewöhnen kannst, auf jeden Fall eine gute Sache, wenn vernünftig eingeschliffen!
    Ich habe Angst dass die Träume sich verflüchtigen,
    Angst vor der Einsamkeit der Nüchternen,
    vor der Bedeutungslosigkeit eines jeden flüchtigen
    Augenblicks des Glücks eines Süchtigen.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    ehemalige Userin 24092013
    Guest
    Japp, genau so eine Schiene solls dann werden.
    Ich denke ehr, dass ich am Tage schon fester zusammenbeisse als in der Nacht und das ginge ja dann wieder nur durchs Bewusstsein.

    Naja da es ja net sooo akut ist, kann ich ja noch eine Zeit drüber schlafen.
    Da der Anpassungsvorgang ehr zeitintensiv ist, kann ich es eh nicht bei meiner Zahnärztin machen lassen - es ist schier unmöglich für 3 - 4 Wochen je einen Tag immer da hoch zu fliegen und Zugfahrt und co.


    Fragt sich nur, ob andere Zahnarztpraxen sowas anpassen, ohne dass man da je "Kunde" werden möchte.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Sawyer
    Mitglied seit
    20.06.2005
    Ort
    Marburg
    Semester:
    nee! :)
    Beiträge
    270
    Na, sollten sie schon.
    Wenn du nicht muskulär total dekompensiert bist, sind das 5-6 (kurze) Sitzungen. Die späteren Kontrollen kann auch ein anderer Zahnarzt durchführen.
    Ich habe Angst dass die Träume sich verflüchtigen,
    Angst vor der Einsamkeit der Nüchternen,
    vor der Bedeutungslosigkeit eines jeden flüchtigen
    Augenblicks des Glücks eines Süchtigen.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook