teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 29
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Spriggan
    Registriert seit
    14.11.2007
    Ort
    Heidelberg/Mannheim
    Semester:
    listo
    Beiträge
    484
    "ab Wintersemester 2012/13 starten zunächst 40 Studierende im Bachlelor-Studiengang Humanmedizin in Oldenburg, um im Anschluss den Master zu absolvieren."



    http://news.doccheck.com/de/article/...2d9557d89c467d


    Medizin Bachelor um dann bei der Krankenkasse zu arbeiten?!

    Oje, oje....



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    152
    also, ich bin ja genrell für das neue System mit Bachelor und Master....aber, wie man das in Medizin umsetzen kann, weiß ich echt nicht...



  3. #3
    Klinik!
    Registriert seit
    26.04.2009
    Beiträge
    878
    "Weitgehend findet das 3-jährige Studium bis zum Bachelor of Science in Humanmedizin an der Universität Groningen statt."

    Also im Prinzip hat die Uni Oldenburg erst mal gar nicht soviel damit zu tun, denn schon immer konnte man in Groningen Med. studieren, also werden einfach nur durch die Uni OLdenburg neue Studienplätze in Groningen geschaffen, und die deutschen Studierenden 100% in das NL-System eingebunden. Wo ist da die Innovation?

    "Außerdem hat der Studierende auch nach dem Bachelorabschluss eine reelle Chance auf einen Beruf, was mit dem ersten Staatsexamen nicht möglich ist"

    Da frag ich mich auch, was das denn für Berufe sein sollen, die einen Medizin-Bachelor benötigen.Es wird immer behauptet, dass es ja so toll sei und man schon mit dem Bachelor arbeiten könnte. Dabei gibt es bereits alles mögliche an medizinischen Assistenzberufen, die mit Sicherheit bessere Kenntisse (GuK, MTA) in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich haben, als ein Med.Bachelor.

    Und der beste Punkt:
    "Ein ganz wichtiger Vorteil ist für viele Studenten, dass die Möglichkeit besteht, mit einem medizinnahen naturwissenschaftlichen Bachelor-Abschluss einen Mastertitel in Humanmedizin zu erlangen und danach ebenso die ärztliche Tätigkeit ausüben zu können. Der Quereinstieg aus naturwissenschaftlichen Fächern wird so erleichtert, solange genug Masterstudienplätze zur Verfügung stehen."

    Sooo da hat man es also geschafft durch ein wie auch immer ausgeartetes Bewerbungsverfahren zu kommen und macht seinen Bachelor in Medizin und bekommt keinen Masterplatz (wie es vielerorts passiert) , weil diese Plätze wiederrum in einem neuen öffentlichen Verfahren vergeben werden (bei dem nach deutschem Recht eine Universität die eigenen bereits eingeschriebenen Studenten nicht bevorzugene darf), dass zB nach Noten o.Ä. entscheidet. Ist natürlich schön für alle die, die ein Biostudium angefangen haben aber egtl. immer Mediziner werden wollten aber blöd für alle Oldenburger die dann sehen müssen wo sie bleiben....



  4. #4
    Spezialeinheit! Avatar von konstantin
    Registriert seit
    07.10.2009
    Semester:
    finito
    Beiträge
    1.551
    Mit der Fachkenntnis ist es beim Redakteur ja auch nicht weit her.

    Außerdem hat der Studierende auch nach dem Bachelorabschluss eine reelle Chance auf einen Beruf, was mit dem ersten Staatsexamen nicht möglich ist. Man ist durch das Staatsexamen verpflichtet, weiter zu studieren, um überhaupt arbeiten zu können.
    Ich weiss ja nicht, was ihr so studiert, aber bei mir gibt es nur ein einziges Staatsexamen...
    All work and no play makes Jack a dull boy.



  5. #5
    Administrator Avatar von Brutus
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Bochum
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    10.024
    Zitat Zitat von konstantin_ Beitrag anzeigen
    Mit der Fachkenntnis ist es beim Redakteur ja auch nicht weit her.
    Ich weiss ja nicht, was ihr so studiert, aber bei mir gibt es nur ein einziges Staatsexamen...
    Nun ja, ich habe derer sogar 3 gemacht!
    Aber das war ja vor langer langer Zeit in einer Galaxis weit weit entfernt.
    Damals gab es nach 2 Jahren Vorklinik das Physikum, dann nach einem Jahr Klinik das 1 Staatsexamen, nach weiteren 2 Jahren Klinik das 2. StEx, dann kam das PJ und dann endlich das 3. Staatexamen. Von daher kann es ja sein, dass der Artikel vielleicht noch auf der alten AO basiert.
    I'm a very stable genius!



Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook