teaser bild
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 48
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Dr.Hase
    Guest
    Hallo Leute,

    ich hoffe, dass ich zum WS einen Platz in Marburg bekomme, wohne in Kassel nur 5 min. vom Bahnhof weg.
    Denkt ihr, dass es zu schaffen ist, jeden Tag ca. 1,5 Stunden (Haustür zu Haustür) zu pendeln oder ist das zu viel?
    Umziehen ist mir nicht möglich, da mein Mann hier seinen festen Job hat.

    Hat wer von Euch damit Erfahrungen gemacht? Hab irgendwie Angst, dass es nur am pendeln scheitern würde alles



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.06.2011
    Beiträge
    61
    Hallo!

    sind die 1,5 Stunden der einfache Weg oder der täglich Hin- und Rückweg? Falls zweiteres zutrifft, fände ich das überhaupt kein Problem, da eine 3/4 Stunde pro Weg - zumindest in meinem Umfeld - einen fast normalen Arbeitsweg darstellt. Zumal du noch dazu mit dem Zug fährst, d.h. du die Zeit sinnvoll für lernen usw. nutzen kannst
    Wenn die 1,5 Stunden der einfach Weg sind, d.h. du 3 Stunden pro Tag unterwegs bist, ist es natürlich schon ein bisschen viel, aber trotzdem auf jeden Fall machbar
    Ich selbst werde wohl über die Wartesemester nächstes Jahr einen Platz in Regensburg bekommen (komme aus Österreich) und kann/will aufgrund Familie (Mann und Kinder) nicht umziehen. Bei mir beträgt somit der einfache Weg 1,5 Stunden, die ich mit dem Auto bewältigen darf .
    Ist aber ebenfalls machbar bzw. werde ich mir in Regensburg eine kleine Wohnung suchen und 1x pro Woche dort bleiben.

    Lg und viel Glück!

    Kadesh



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.02.2011
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    52
    Mache ich auch jeden Tag, Zugfahren ist ideal fürs Lernen!



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  4. #4
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Mitglied seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    27.929
    TOTAL! Vor allem, wenn der Zug voll ist und sich ein Depp mit megalautem MP3-Plärrer neben einen setzt

    Von den Verspätungen/Zugausfällen wollen wir mal gar nicht reden. Also MICH hat es zeitweise echt SEHR genervt, und ich bin froh, dass ich immer noch ein Auto zur Verfügung hatte.

    Man ist ja doch teils bis in den späten Nachmittag hinein an der Uni, oder muss schon ganz früh morgens antanzen. Züge fahren eben nach ihrem Plan und nicht nach einem Plan, der einem zupass kommt. Darf man auch nicht vergessen.
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  5. #5
    stud.med. Avatar von Linda.1001
    Mitglied seit
    12.04.2007
    Ort
    Duisburg-Essen
    Beiträge
    4.931
    Ich glaube Dr. Hase meint 'one way' 1,5 und das ist meiner Erfahrung nach zu viel. Machbar aber nicht empfehlenswert.



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook