teaser bild
Ergebnis 1 bis 1 von 1
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Medi-Learn Repetitorien Avatar von MEDI-LEARN
    Registriert seit
    07.08.2001
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    1.048

    - Anzeige -

    Lieber mündliche - oder MC-Prüfung?

    Mündliche Prüfungen wurden in der Medizin und Pharmazie Anfang der 70er des vorherigen Jahrhunderts abgeschafft. Dies geschah nicht zuletzt auf Grund der Reformbewegungen der 68´er-Generation, weil sich die Studenten in der mündlichen Prüfung einer großen Willkür ausgesetzt fühlten.
    Weiterhin steht die Objektivität des mündlichen Prüfungsverfahren in testtheoretischem Sinne in Frage, da weder die Durchführung der Prüfung noch die Beurteilung der Prüfungsleistungen standardisiert sind.

    Aus diesem Grund ersetzten Anfang der 70er bundeseinheitliche MC-Prüfungen das mündliche Prüfungsverfahren.
    In testtheoretischem Sinne sind diese MC-Prüfungen zweifelsfrei objektiv und reliabel.
    Über die Validität kann man sehr lange Diskussionen führen.

    Diese Diskussionen und die eingeschränkte Prüfungshoheit der einzelnen Universitäten führten Anfang der 90er erneut zu einer zusätzlichen Einführung von mündlichen Prüfungen im Physikum.

    Nun müssen die Studenten beides bewältigen.

    Die Kritikpunkte an den mündlichen Prüfungen (Prüferwillkür, geringe Standardisierung der Prüfungsinhalte und Benotungen) bestehen nach wie vor und zu recht.

    Wir leben nun aber im 3. Jahrtausend und das neue MEDIUM „Internet“ bietet den Studenten die Möglichkeit, regulierend in dieses Prüfungsverfahren einzugreifen.

    MEDI-LEARN hat daher eine Datenbank bereit gestellt, um hierfür ein Forum zu schaffen.

    So schränkt die Veröffentlichung der Prüfungsprotokolle die Willkür der Prüfer ein, da „grobe Verstöße gegen die Würde des Prüflings sofort ahndet werden“. Weiterhin können sich die Prüfer selbst an den Inhalten der Kollegen orientieren.
    Wir wissen, dass einige Prüfer diese Protokolle genau zu diesem Zweck betrachten, um hierdurch dieses Verfahren zu standardisieren und die eigene Prüfung fairer zu gestalten.

    Unsere Seitenstatistiken sagen uns, dass es reichen würde, wenn all jene, die sich vor der eigenen Prüfung in der Datenbank umschauen, auch nach ihrer Prüfung das eigene Protokoll eingäben.

    http://www.medi-learn.de/protokolle.html

    Wir wollen und werden den Zugang zu unserer Datenbank jedoch an keinerlei Auflagen knüpfen und kostenfrei halten, da die Beiträge natürlich erst durch eine Vielzahl von Lesern in der gewünschten regulierenden Richtung wirksam werden. Außerdem setzten wir nach wie vor auf die Eigeninitiative der Studenten. Die bereits über 1750 eingetragenen Protokolle beweisen, dass dies möglich ist.

    MEDI-LEARN
    Geändert von MEDI-LEARN (25.08.2001 um 10:00 Uhr)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019