teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.05.2006
    Beiträge
    653

    - Anzeige -

    Liebe Spreizer,

    ich habe sehr lange überlegt, ob ich diesen Beitrag hier schreiben soll, oder nicht. Es ist eine sehr persönliche Angelegenheit, doch ich bin überzeugt davon, dass sie hier gut aufgehoben ist und sich hier die richtigen Leute finden um damit entsprechend umzugehen.

    Kurz zum Hintergrund: Ich versuche seit einem guten halben Jahr den Kontakt zu meinen Eltern massiv einzuschränken, da sie mir durch ihren Kontrollwahn zuletzt fast keine Luft mehr zum Atmen gelassen haben. Ich will gar nicht groß weiter ins Detail gehen, da mich alles schon genug belastet. Nur so viel, ich bin wohlgemerkt fast 21 und lebe bereits seit 4 Jahren alleine und zwar nicht im selben Ort, sondern gute 2std Fahrt entfernt.

    Nun, da meine Eltern, insbesondere mein Vater, krampfhaft an meinem Leben teilnehmen möchten, und zwar so, dass ich über jede Kleinigkeit Rechenschaft schuldig bin, lassen sie sich immer neue Sachen einfallen. Nachdem er nun mein Blog gefunden hat, welches zwar öffentlich war, aber ich ihm und seinem Umkreis gegenüber niemals erwähnt habe, hege ich nun die Vermutung, dass er auch hier auf Rippenspreizer mitliest und gezielt nach meinen Beiträgen sucht, um an meinem Leben teilzuhaben. Falls er dies tut, so wird er auch sicher diesen Beitrag und eure Antworten dazu lesen. Vielleicht wird ihn das zur Einsicht bringen, ich weis mir nicht mehr anders zu helfen.

    Daher frage ich euch, was würdet ihr davon halten, wenn euch eure Eltern/Vater/Mutter gezielt in eurem Lieblingsforum hinterherschnüffeln würden um mehr über euch zu erfahren, als ihr ihnen selber sagen wollt?

    Danke
    Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. (Wernher von Braun)

    Neun der zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die zehnte summt die Melodie von Tetris



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #2
    Banned Avatar von RS-USER-Bärentöter
    Mitglied seit
    10.06.2003
    Beiträge
    5.208
    Original geschrieben von burning horse
    ...
    das soll man bei kleinen Kinder machen, wegen Pädos etc., das kann man bei Pubis machen, aber in dem Alter ist das unmöglich.
    Über die psychologischen (Hinter-)Gründe mag ich mich hier nicht äußern.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #3
    auch das noch... Avatar von Jambe
    Mitglied seit
    28.07.2005
    Beiträge
    72
    Original geschrieben von burning horse


    Daher frage ich euch, was würdet ihr davon halten, wenn euch eure Eltern/Vater/Mutter gezielt in eurem Lieblingsforum hinterherschnüffeln würden um mehr über euch zu erfahren, als ihr ihnen selber sagen wollt?
    Nun - das würde niemals passieren, da ich meine Daten so geheim halte, dass ein Hinterherschnüffeln schlicht nicht möglich wäre. ;)

    Gerade in diesem Forum ist es doch wirklich kein Problem, sich mit einem Fantasienamen ohne weitere Angaben anzumelden. Wenn du also diesen Verdacht hast, melde dich mit anderem Namen (ohne Angabe deiner Web, Geburtsdatum o.Ä.) neu an. Fertig ist die Laube.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.05.2006
    Beiträge
    2.990
    Ich fürchte, so leicht ist das nicht immer... Und wegen sowas einen Nick aufzugeben ist auch irgendwie blöde, vor allem wenn man im Netz mit dem gleichen Nick schon lange unterwegs ist und eine Menge Sachen dran hängen.

    Mit 21 Jahren war man sogar vor 150 Jahren volljährig; und wenn man bereits seit 4 Jahren nicht mehr zu Hause wohnt, sollten auch Eltern akzeptieren, daß man ein Recht auf sein Privatleben hat. Die grundlegende Höflichkeit (also z.B.das Respektieren der Privatsphäre) steht den eigenen Kindern genau so zu wie jedem anderen Mitmenschen. Wenn man das nicht akzeptieren kann, sollte man sich nicht wundern, wenn die Beziehung zu diesen Kindern sich verschlechtert.
    Life is a sexually transmitted disease, and the mortality rate is one hundred percent. (Ronnie D. Laing)

    Nicht die Jahre in deinem Leben sind wichtig, sondern das Leben in deinen Jahren!



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von RS-USER-Rettungsziege
    Mitglied seit
    27.04.2005
    Beiträge
    3.294
    Original geschrieben von Jambe
    Wenn du also diesen Verdacht hast, melde dich mit anderem Namen
    (ohne Angabe deiner Web, Geburtsdatum o.Ä.) neu an. Fertig ist die Laube.
    Nunja, ich finde, dass dies nicht der richtige Weg ist.
    Einerseits kennen hier viele das brennende Pferd als brennendes Pferd
    und anderer Seits bringt es nichts, wenn man immer wieder flüchten muss.
    Die Eltern sollten eher zu der Einsicht gelangen, dass ihr Sohn erwachsen ist
    und somit ein Recht auf sein eigenes Leben hat.

    Auch sollten sie sich darüber klar werden, dass sie durch dieses Verhalten
    genau das Gegenteil von dem erreichen, was sie eigentlich wollen.

    Sie wollen an seinem Leben Teil haben. Klar. Allerdings erreiche sie es so nicht.
    Sie sollten eher akzeptieren, dass er erwachsen ist und somit auch sein eigenes Privatleben hat.
    Erst durch diese Akzeptanz erreicht man, dass sein ein Mensch vielleicht etwas öffnet
    und andere von alleine Teil haben lässt.
    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen.
    Freiheit ist, wenn das Schaf bewaffnet ist!



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020