teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    30.04.2012
    Beiträge
    6
    Hallo
    Ich hätte da noch eine Frage. Wenn man sich auf die Arbeit mit Krebspatienten oder allgemein mit Krebs beschäftigen möchte, würde man ja eigentlich einen Facharzt zum Onkologen machen. Ich interessiere mich auch sehr für Krebs, allerdings mehr auf den chirurgischen Teil. Also den Krebs chirurgisch entfernen, mit OPs.
    Welchen Facharzt muss ich denn dann machen? Onkologie oder Chirurgie. Oder würde ich dann Chirurgin werden aber mich mehr auf Onkologie spezialisieren? Oder ist so was gar nicht möglich?
    Danke schon mal im Voraus!



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Krüppelkatze
    Mitglied seit
    13.03.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    2.021
    Die Bäuchleinschneider machen ganz viel Krebs, aber ein speziell onkologisches Schnippelfach wüsst ich jetzt nicht. Die meisten Schnibbler haben irgendwann mal einen Onko-Patienten auf dem Tisch, aber Tagesgeschäft ist es sicher vor allem in der Allgemein- und Viszeralchirurgie und evtl in der Thoraxchirurgie.
    Der Onkologe an sich wäre wohl der recht neue Facharzt für Hämatologie und Onkologie, aber das sind lupenreine Internisten.
    I explained that the difference in being sick and being healthy is having to make choices or to consciously think about things when the rest of the world doesn’t have to. The healthy have the luxury of a life without choices, a gift most people take for granted.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    undereducated Avatar von Michael72
    Mitglied seit
    14.06.2006
    Ort
    Heidelberg
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    1.447
    Also wenn es Dir lediglich darum geht, möglichst viel Krebs rauszuschneiden, dann würde ich in die Gynäkologie gehen (abgesehen von dem ganzen geburtshilflichen Kram fast schon eine reine Onko-Fachrichtung) und dann später an ein Brustkrebszentrum. Da machst Du den Rest Deines Lebens nichts anderes mehr als Krebs rausschneiden.
    - while (!asleep()) sheep++; -



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Mitglied seit
    05.04.2003
    Ort
    LV-426
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    22.961
    Aber "nur" an der Brust und im Unterbauch...sowie es gewissen Grenzen überschreitet wird dann wieder gerne ein Viszeralchirurg hinzugezogen.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    What have you done today to earn your place in this crowded world?



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    Maximalinvasiv Avatar von Miyu
    Mitglied seit
    19.08.2008
    Ort
    Am Strand.
    Semester:
    1. WBJ Knochenkommando
    Beiträge
    1.701
    Also zum Krebs schnippeln wuerd ich dir die Gyn oder die Viszeralchirurgen empfehlen. Whipples und Tiefe anteriore Rektumresektionen ahoi!

    Aber generell schneidet natuerlich jedes chirurgische Fach ueber kurz oder lang auch an Tumoren aller Art herum.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook