teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2012
    Semester:
    6
    Beiträge
    198
    Hi,

    ich habe gerade per Losverfahren einen Platz in Biomedizinische Chemie in Mainz erhalten.
    Da ich mich nicht wirklich über diesen Studiengang auskenne hält sich meine Freude noch in Grenzen, denn mein Ziel ist es natürlich Medizin zu studieren.
    Kennt sich jemand mit diesem Studiengang aus? Hat man gute Chancen auf einen Quereinstieg oder wird das nix?
    Laut Mainz hat man Kurse in Chemie, Physik, Anatomie, Histologie und Zellbiologie etc.
    Wäre echt super klasse, wenn jemand was genaueres wüsste!
    lg
    True



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    3. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    9.731
    http://www.studienbueros09.uni-mainz...S_24_03_11.pdf und http://www.studienbueros09.uni-mainz....%20Chemie.pdf kennst du wohl schon.

    Ich weiß nicht wie die Chancen stehen halte es aber für etwas riskant - da du so keine Wartesemester aufbauen kannst. Warum nicht in Österreich etwas ähnliches studieren? Dann würdest du gleichzeitig sechs Wartesemester sammeln.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2012
    Semester:
    6
    Beiträge
    198
    Auf Wartesemester wollte ich eh nicht bauen.
    Eher Ungarn etc. Ich frage mich jetzt nur ob ich damit evtll den Quereinstieg schaffe und mir 30000 Euro für Ungarn spare ;)



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    3. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    9.731
    Mir persönlich wärs halt zu riskant da es dir nichts für die Wartezeitquote bringt UND du dann als Zweitstudienwerber zählst wenn der Quereinstieg nicht klappt. Aber vielleicht können dir ja andere noch eine realistische Einschätzung deiner Chancen zum Quereinstieg geben!



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.08.2012
    Semester:
    6
    Beiträge
    198
    Zuende studieren wollte ich es eh nicht, maximal 3-4 Semester. Dann doch lieber den Weg übers Ausland. Ist immer noch besser als sinnlos unbezahltes Praktikum zu machen (was ich momentan tue). Quereinstieg wäre natürlich hammer, wenn noch jemand was weiß, immer her damit



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook