teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.05.2013
    Beiträge
    4
    Hallo,

    hatte mich an der VUB für Biomedizin angemeldet, weil ich auch nach 1 oder 2 Jahren zu Medizin wechseln wollte.

    Habe allerdings in der Oberstufe Chemie und Physik nicht belegt, in Mathe war ich schlecht und in Bio war ich unterschiedlich gut. War allerdings alles in allem nicht mehr so gut, meine stärken waren eher Ökologie, Genetik war ok aber hätte besser sein können. Weiß auch nicht an mir oder den Lehrern lag, Bio find ich eigentlich sehr spannend.

    Habe deswegen auch die Empfehlung der VUB bekommen, das nicht zu studieren wegen zu vieler defizite bzw. Nicht belegung in Naturwissenschaften. Hatte mir damals ua. extra den Thieme Biochemie für Mediziner gekauft, weil mich das sehr interessiert.

    War auch schon für den EMS angemeldet, aber zum Schluß unsicher ob ich bei 72 Plätzen für EU bürger überhaupt eine Chance habe und ich nicht soviel gelernt hatte und bin nicht hingefahren. Bei dem TMS Test Heft konnte ich allerdings schon viele Fragen beantworten.

    Ich weiß jetzt nicht, ob nur das Oberstufenniveau in Belgien höher ist und man dort in Biomedizin im ersten/zweiten Semester mehr macht als hier oder ich grundsätzlich die Finger davon lassen sollte.

    Eine Bekannte die Medizin in Deutschland studiert sagte, das man vom Schulstoff in Bio, Chemie, Physik garnichts mehr im Studium macht und es quasi von neuem anfängt und ganz anders ist, so das man nicht soviele vorkenntnisse braucht.

    Ansonsten würde ich auch im nächsten Jahr nochmal den EMS versuchen und ein Jahr lang intensiv lernen, aber dann müsste ich nun was anfangen was ich abbrechen müsste :/ Bin auch unsicher obs so gutb war nicht hinzufahren, aber bei 20% Quote muss man schon verdammt gut abschneiden. Bin vielelicht zu pessimistisch, hatte mich Monate vorher echt auf den Test gefreut, aber dann sah ich wieviel mich Zugfahrt und Hotel kosten und wie realistisch die Chancen wirklich sind, bei 1700 Leuten in einer Halle ist man ja auch nervös.

    Meine Alternativen wären Psychologie (Belgien oder Österreisch) , Ernährungswissenschaften, wobei ich das lieber als fortsetzungsstudium Ernährungsmedizin ans Medizinstudium hätte , Japanologie z.B.



    Was wurde euch von der VUB empfohlen ?



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.05.2011
    Ort
    Medizinische Fakultät Mannheim :)
    Beiträge
    48
    Also ich habe mich auch für die VUB als Plan B beworben und habe mich dementsprechend schon ein wenig informiert. Das was ich bisher immer gehört habe, ist, dass das Niveau der Belgier doch ein wenig höher ist als das der Deutschen. Es wird ja auch gesagt, dass nur ca. 20% der Leute, die Biomedizin anfangen und dann zu Medizin auf der VUB wechseln wollen, den Test, den man vorher machen muss, packen. Und da soll der Anteil der Ausländer, die den bestehen, noch viel geringer sein. Zu dem kommt dann ja auch noch das Sprachenproblem. Ich kann z.B. überhaupt gar kein Flämisch, wobei mir das lesen inzwischen schon mehr oder weniger "leicht" fällt. Das ist natürlich auch sehr stark typbedingt. Es gibt ja aber auch irgendwo auf der VUB-Seite nen Aufnahmetest für Medizin (wenn ich mich nicht ganz irre, waren auf der Webside mehrere ;) ). Den kannst du dir ja mal anschauen, wenn du dir einen ersten Einblick verschaffen willst ;)
    Geändert von Mrs. Mo (30.07.2013 um 07:26 Uhr) Grund: Quelle (jetzt VUB direkt)



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.05.2011
    Ort
    Medizinische Fakultät Mannheim :)
    Beiträge
    48
    zu dem, wie es direkt im Studium sein soll, kann ich leider nicht so viel sagen. Da könnte ich auch nur das weitergeben, was ich von Leuten gehört habe, die es von Leuten gehört haben, die es wiederum von Leuten gehört haben, die an der VUB Biomedizin studieren. Von daher halte ich mich da lieber raus und lass die sprechen, die da wirklich studieren ;)



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.05.2013
    Beiträge
    4
    *schubs*



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook