teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Farmer ;) Avatar von luckyluc
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Ort
    Schönwetterland
    Beiträge
    699
    Servus,

    während meiner ersten Famulatur in einer Apotheke war ich ziemlich überrascht von den gefakten Labor-Prüfungen.

    Das Labor war gar nicht schlecht ausgestattet, aber es wurde keine einzige Prüfung so "richtig" durchgeführt. Ist das normal oder gibt es durchaus Apotheken, die Ausgangszubstanzen noch richtig nach AB auf Reinheit, Identität und Co. prüfen?
    Ich habe erlebt, dass kurz reingeschaut wurde, frei nach dem Motto:" Soll weiß sein, sieht weiß aus"- Zack Entspricht-Etikett drauf.

    Wie sind da eigetnlich die rechtlichen Vorschriften? Es wird doch wohl keine Titration für die Geahltsbestimmung gefordert sein, sowas ist doch in der Apotheke gar nicht realisierbar. Zudem müsste doch auch der Großhändler die Qualität versichern.
    Let's fetz sprach der Frosch und sprang in den Ventilator



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.08.2007
    Ort
    Halle
    Beiträge
    85
    Ja gefakte Protokolle kenne ich zur Genüge und in allen drei Offizinapotheken in denen ich gearbeitet habe, war das üblich. Nur in der KH-Apotheke wurde mit dem nötigen Ernst gearbeitet. Titriert habe ich da aber auch nicht und auch keine Prüfung auf Reinheit gemacht. Nur die Identität, dann aber auch alle nach AB geforderten Arbeiten durchgeführt. Und das ist so weit ich weiss auch legitim, wenn man ein Prüfprotokoll vom Hersteller hat. Wenn die Identität klar ist und mit dem Etikett/Protokoll übereinstimmt, darf man wohl davon ausgehen, dass Reinheit, Gehalt etc. in Ordnung sind.



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Lissminder
    Mitglied seit
    20.01.2014
    Beiträge
    766
    Habe mich Selbes auch schon oft gefragt. Ich habe das Gefühl hier bewegen sich viele Apotheken in einer Grauzone. Vielleicht müssten sich da mal was in den Vorschriften ändern.
    Aber seitdem es ja das schöne GMP gibt...wird doch alles zig-Fach überprüft, kontrolliert und zertifiziert ;)...was soll da also noch schief gehen.
    Habe aber auch gehört, dass sich viele Apotheken vor GMP fürchten. Damit wird die letzte "Selbstständigkeit" geraubt? Man kann's auch übertreiben oder wer braucht wirklich eine Reinigungsqualifizierung???
    Vollzeit-PhiP



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook