teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Nette
    Mitglied seit
    26.01.2014
    Ort
    Gießen
    Semester:
    10.
    Beiträge
    443
    Hallo.

    Bevor mein Rotationsjahr begann hörte ich von vielen Seiten, dass wir im PJ nicht komplett über die Uni versichert wären...
    Somit habe ich mich noch zusätzlich haftpflichtversichern lassen als "Medizinstudentin im praktischen Jahr".
    Das hat mich jetzt nur 60€ für 12 Monate gekostet! Es wär mir jetzt nur wichtig zu wissen ob das tatsächlich nötig ist!?

    Falls jemand konkret etwas dazu weiß....bitte hier Antworten!
    So wär es für folgende Semester eine große Hilfe. Danke!

    Lg, Nette



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    19.02.2008
    Beiträge
    990
    Also, ich persönlich würde mich versichern.....und 60€/Jahr sind ja auch verschmerzbar ....
    Man erinnere sich an den Fall des PJ, der eine orales Medikament iv gespritzt hat ... klar . das "passiert" nicht jedem .. aber ein gewisses Risiko, in irgendeine Schei§§e verwickelt zu werden ist immer da ...



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von DrJoa
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    5
    Beiträge
    1.929
    hey,

    boa ich wusste gar nicht, dass man nicht komplett versichert ist... im endeffekt dürfen die einen doch eigentlich nichts alleine machen lassen, da man ja nicht fertig ausgebildet ist oder? das heißt wenn sie einen ohne aufsicht behandeln lassen, müssen sie doch damit rechnen, dass da was schief gehen kann, dafür sind wir doch noch in der "ausbildung"?!

    fände ich schon ein bisschen komisch ehrlich gesagt...
    ich mein 60€ für ein jahr sind ja zu verkraften, aber trotzdem...

    vg Jo



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Viehdoc
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    8
    Beiträge
    3.840
    Hallo ihr,

    davon hab ich bei uns auch noch nie gehört und wir hatten im Sommer grade erst eine Infoveranstaltung zum Praktischen Jahr. Ich werd auf jeden Fall nochmal nachfragen, weil das Risiko möchte ich echt nicht so gerne eingehen...

    Vielen Dank auf jeden Fall für den Hinweis, eine Haftpflicht kann einem da sicherlich viel Ärger ersparen ;)

    Liebe Grüße



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Nette
    Mitglied seit
    26.01.2014
    Ort
    Gießen
    Semester:
    10.
    Beiträge
    443
    Ja genau...die 60€ sind zu verkraften und wenn einen dadurch viel Ärger und noch mehr Kosten erspart bleiben!!!
    Bei den Versicherungsschäden geht es ja nicht nur um das "falsche Behandeln"! Ich dachte da eher an das versehentliche runterfallenlassen von teuren Dingen
    Ich bin schon ein großer Tollpatsch und habe immer Angst versehentlich einen Schallkopf fallen zu lassen, oder über ein Glasfaserkabel vom Ultraschallgerät zu fahren...
    Diese Sachen sind wirklich teuer!



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020