teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    130
    Pharmazie vs. Medizin

    Hallo ich habe ein paar Fragen vielleicht könnt ihr mir bei der Entscheidung helfen.
    Zurzeit mache ich mein Abitur nach ,davor habe ich eine Ausbildung zur PTA gemacht.
    In der Apotheke macht mir die Arbeit sehr viel Spaß und eigentlich begann ich das Abitur mit dem Gedanken danach Pharmazie studieren zu können.Aber immer mehr kommt in mir der Wunsch auf Medizin zu studieren jedoch ist da der NC sehr hoch.
    Nächstes Jahr ist es bei mir dann auch soweit das ich mich an einer Uni bewerben kann.
    Doch ich bin mir ziemlich unsicher geworden.
    Wenn meine Noten so bleiben denke ich das ich spätestens zum SS ein Studienplatz für Pharmazie bekomme,jedoch habe ich auch den zweiten Gedanken wartesemester zum sammeln ,
    in der zwischen zeit vielleicht eine kleine Familie (ich bin schon ein bisschen älter) und dann mit dem Medizin Studium starten.
    Was würdet ihr machen?
    mit Pharmazie könnte ich früher starten &wäre evtl. Schneller fertig aber danach auch nur in der öffentlichen APO (ortsgebunden ) jedoch mit einem höheren Verdienst aber Medizin interessiert mich mehr.



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    5.503
    Langfristig würde ich immer dazu raten, das zu machen, was dich mehr interessiert. Es ist einfacher die Langzeitmotivation zu halten. Kommt aber in deiner Situation (Alter etc.) vlt auch darauf an, wann du mit dem Studium starten kannst.

    Wenn du noch 6 oder 7 Jahre auf einen Platz warten müsstest (kenne die wahrscheinliche Note nicht), kann auch Pharmazie eine Alternative sein sofern du denkst damit leben zu können.

    LG Thomas
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.08.2008
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    6.533
    vllt. kommst du ja ueber den tms oder ham-nat ins medizinstudium? wie wird denn deine note? kannst du da jetzt noch viel herausreissen?

    du musst dir ueberlegen, wie viele jahre du noch arbeiten wirst und was es dir wert ist, medizin zu studieren.

    oder du faengst nach dem abi mit pharmazie an und schaust, ob du immer noch medizin machen willst. sonst kann du den quereinstieg probieren oder dich nach dem studium als zweiststudentin fuer medizin bewerben.



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    130
    Wie funktioniert das mit dem Quereinstieg?



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied Avatar von PrinzessinAmygdala
    Mitglied seit
    21.07.2010
    Ort
    RWTH Aachen
    Semester:
    PJane
    Beiträge
    1.876
    Naja Quereinstieg ist jetzt auch nicht so leicht. Man muss sich die Scheine aus dem Pharmaziestudium für Medizin anrechnen lassen und kann dann in ein höheres Fachsemester eingestuft werden. Allerdings ist auch für den Quereinstieg die Note maßgeblich. Wenn das so einfach wäre, würden hier ja alle Pharmazie anfangen und quereinsteigen, weil Pharmazie nur 2 Wartesemester hat. Bevor ich ein Pharmaziestudium beginnen würde, würde ich mich fragen, ob ich ggfs auch damit zufrieden wäre oder ob ich lieber kein Risiko eingehe und Wartezeit sammel, damit ich auch sicher Medizin studieren kann.



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook