teaser bild
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 41
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15
    Hallo

    wollte mal nach Erfahrungen von euch fragen. Es geht darum, dass ich nun dieses Jahr im Alter von 25 Jahren eine Ausbildung zur Hebamme beginnen werde und diese dann mit 28 Jahren beenden werde. Abitur habe ich 2008 mit einem Schnitt von 2,9 gemacht, ja damals war ich leider noch sehr sehr faul. In der Zwischenzeit habe ich gearbeitet, bin durch die Welt gereist und habe auch Praktika im Kreißsaal und auf der Gynäkologischen Station absolviert. Ich finde Hebamme ist ein absoluter Traumjob, jedoch fand ich die Arbeit der Gynäkologen auch sehr sehr interessant. Ich durfte öfters zu Untersuchungen und auch Operationen mit. Nun meine eigentliche Frage, ist es mit 28 oder 29 zu spät ein Medizinstudium zu beginnen? Mir geht es absolut nicht darum Karriere zu machen, sondern mich interessiert dieser Fachbereich einfach sehr und natürlich geht es auch darum Menschen zu helfen. Wartesemester hätte ich dann hoffentlich auch genug, (okay 3 muss ich abziehen da ich nach dem Abitur dummerweise ein Studium angefangen und abgebrochen habe). Versteht mich nicht falsch, ich freue mich wirklich sehr die Ausbildung zur Hebamme beginnen zu dürfen und bin glücklich dass es mit einer Bewerbung auf Anhieb geklappt hat, aber ich habe eben schon von einigen Hebammen gehört die hinterher Medizin studierten und z.B. an Wochenenden oder als Nachtschicht im Kreißsaal gearbeitet haben.

    LG
    Hebamme2014



    Dein persönlicher Rezeptblock - Jetzt Mitglied werden und gratis erhalten! - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von Matzexc1
    Mitglied seit
    27.09.2006
    Ort
    Von Filoviren,Protonen und Schwerionen, Unterabteilung Sandmann
    Semester:
    Fertig
    Beiträge
    2.868
    Hi.Ist nicht zu spät.
    Hab mit 27 angefangen,eine Kollegin mit 28 und einer meiner Bekannten wird in 3 Jahre 40.

    Wenn du es willst dann mache es auch.
    Geändert von Matzexc1 (04.06.2014 um 14:26 Uhr)
    Geduld ist eine Tugend.
    Aber warum dauert alles immer so lange?

    Und als alle Hoffnung verloren war,kam ein Licht von oben und eine Stimme sprach:
    "Fürchte dich nicht, denn es könnte schlimmer sein"
    Und siehe da es kam schlimmer.



    Dein persönlicher Rezeptblock - Jetzt Mitglied werden und gratis erhalten! - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von Shizr
    Mitglied seit
    18.03.2011
    Ort
    Münster
    Semester:
    -
    Beiträge
    1.076
    Zitat Zitat von Hebamme2014 Beitrag anzeigen
    Nun meine eigentliche Frage, ist es mit 28 oder 29 zu spät ein Medizinstudium zu beginnen?
    Nein.

    Wenn du dir nach der Ausbildung immer noch sicher bist, dass du studieren möchtest, dann tu es.

    Zu alt bist du mit Sicherheit noch nicht. Es fangen schließlich auch Leute erst deutlich jenseits der 30 mit dem Studium an.


    Und wenn du am Ende tatsächlich in der Gyn landest... die Hebammenausbildung dürfte da in mancher Hinsicht ein echter Aktivposten sein.



    Dein persönlicher Rezeptblock - Jetzt Mitglied werden und gratis erhalten! - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.06.2014
    Beiträge
    15
    Hey super, danke für eure Antworten
    Das ist auf jedenfall beruhigend wenn man liest, dass einige so "spät" erst mit dem Studium anfangen. In meinen Praktika waren sehr sehr viele ganz junge Ärzte und Ärztinnen mit 25 und 26 Jahren. Ich denke oft, dass ich vielleicht länger gebraucht habe "das" zu finden was mir Spaß macht, aber ich bin mir ganz sicher nun. Auch wenn mir einige Ärzte davon abraten wollten weil sie selber ihren Job nicht mehr so sehr mögen wegen den vielen Überstunden und dem Stress, denke ich dass das in fast jedem Job vorkommt und jeder Mensch geht anders mit Stresssituationen um oder macht so einen Job aus unterschiedlichen Gründen (Geld, Ansehen oder halt auch um Gutes zu tun und Menschen zu helfen).



    Dein persönlicher Rezeptblock - Jetzt Mitglied werden und gratis erhalten! - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.854
    Du würdest aber über Wartezeit mittlerweile doch schon...wenn ich mich nicht irre, 10 Wartesemester gesammelt haben, richtig? Wenn du unbedingt Medizin studieren willst, könntest du auch schon früher eine Zulassung kriegen.



    Dein persönlicher Rezeptblock - Jetzt Mitglied werden und gratis erhalten! - [Klick hier]
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook