teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2014
    Beiträge
    4
    Hallo Zusammen,

    ich hab mich jetzt durch das halbe Forum gelesen und keine Antwort auf meine ziemlich spezifischen Fragen gefunden - sollte ich dennoch etwas relevantes übersehen haben - Entschuldigung

    Wenn ich mich an der UW/H bewerbe, muss ich ja mit der Bewerbung mindestens eine Bescheinigung darüber einreichen, dass ich einen Praktikumsplatz für ein KPP habe. Außerdem muss ich zu den Auswahlgesprächen dann ja mind. schon 2 Monate abgeleistet haben.
    Wenn man bereits ein KPP für 3 Monate gemacht hat, wie sieht es denn da aus mit der Bescheinigung.
    Muss diese vom LPA anerkannt sein? auf der HP steht nämlich nur "nach Bestimmungen des LPA". Angenommen ich habe zwar eine Bescheinigung, diese entspricht jedoch nicht dem Formblatt des LPA - wäre das schlimm?

    Es wäre super, wenn jemand hier Infos für mich hätte

    Ganz lieben Dank im Voraus



  2. #2
    Platin Mitglied Avatar von Erdbeermond
    Registriert seit
    28.03.2012
    Semester:
    final countdown
    Beiträge
    948
    Muss diese vom LPA anerkannt sein? auf der HP steht nämlich nur "nach Bestimmungen des LPA". Angenommen ich habe zwar eine Bescheinigung, diese entspricht jedoch nicht dem Formblatt des LPA - wäre das schlimm?
    Normalerweise müssten die damit die Bedingungen des LPA meinen (also sowas wie 90 Tage am Stück, bettenführende Station, etc.). Falls du hier keine befriedigende Antwort bekommst, dann schick das Ding doch schon ans LPA. Bei mir hat es ca. 3 Wochen gedauert, dann hatte ich meine Unterlagen.
    Liebe Grüße,

    Erdbeermond



  3. #3
    Z.n. Studium Avatar von *milkakuh*
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.006
    Was für Unterlagen hast du denn vom LPA bekommen, Erdbeermond? Ich hab meine Berufsurkunde hingeschickt und nur den Hinweis bekommen, dass das KPP keine anrechenbare Leistung sei.



  4. #4
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2008
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    6.531
    Es geht nicht um das Formblatt, sondern einfach nur darum, dass es die gleichen Bedingungen sind wie Bettenstation, Länge etc.
    Also keine Sorge

    Deine Ausbildung wird dir nicht als KPP anerkannt, milka, habe ich das richtig verstanden? Oder wollen sie einfach nur ihr Formular haben?



  5. #5
    Z.n. Studium Avatar von *milkakuh*
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.006
    Zitat Zitat von EVT Beitrag anzeigen
    Deine Ausbildung wird dir nicht als KPP anerkannt, milka, habe ich das richtig verstanden? Oder wollen sie einfach nur ihr Formular haben?
    Ich hofffe doch sehr, dass mir das angerechnet wird. Wahrscheinlich war es nur eine Spitzfindigkeit des LPA Mitarbeiters weil ich das falsche verb verwendet habe. Bisher habe ich ja noch keinen Bescheid aber auf Nachfrage per E-mail, ob mir das KPP und der Erste Hilfe-Kurs "angerechnet" werden kam nur zurück, dass dies keine anrechenbaren Leistungen seien. Naja mal schauen, irgendwie müssen sie es ja eigentlich betätigen.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020