teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 24
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    13
    Hallo Leute,

    ich habe mich für das Wintersemester an der LMU München für Tiermedizin beworben (hoffe jetzt auf eine Zulassung, mein Abischnitt ist 1,6 ) und die ganze Warterei macht mich ein bisschen hibbelig. Ich habe auch vor, mich ein bisschen auf das Studium vorzubereiten. Irgendwo hab ich gelesen, dass man, wenn man denn die Finger so gar nicht vom Lernen lassen kann, schon mal Physik/Bio/Chemie auf Abiturniveau lernen kann, da man das sicher braucht. Würdet ihr das bestätigen?

    Ist das Buch ,,Chemie für Mediziner" von Zeeck für die Vorbereitung geeignet?

    Außerdem würd ich mich total freuen, wenn jemand von euch mir kurz so einen Beispielstundenplan für die ersten Semester skizzieren könnte. Also wie lange ist man am Tag an der Uni, wann hat man aus, und welche Fächer hat man wie intensiv (denke mal, dass das uniabhängig ist, also vielleicht sind hier Leute von der LMU? =) ) Und mit Freizeit sieht es anfangs eher schlecht aus, oder? Oder hat man so 3-4 Mal die Woche auch Zeit für ein Hobby?

    Verzeiht mir bitte, wenn die Fragen so oder so ähnlich schon mal gestellt wurden, hatte jetzt nicht die Muse, das ganze Forum durchzukramen

    Danke für jede Antwort!

    Viele liebe Grüße,

    Kathrin



  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Viehdoc
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    8
    Beiträge
    3.840
    Hey Kathrin,

    willkommen im Forum .

    Also ich würde dir empfehlen(wenn dus gar nicht lassen kannst :-P), in Chemie und Physik die Grundlagen zu lernen, dann kann man im Semester voll einsteigen und versteht nicht nur Bahnhof. Und ja, der Zeeck ist super zum lernen, hab damit die Prüfung gut bestanden , bei uns in Hannover hat man uns für Physik das Buch "Physik für Mediziner" von Harten empfohlen, das fand ich auch ganz gut. Ich denke in allen anderen Fächern ist es sinnvoll, darauf zu warten, was kommt ;).

    Über München kann ich dir vom Stundenplan her wenig sagen, aber generell finde ich schon, dass man Zeit für ein Hobby hat. Ich war seit dem 2. Semester im Studierendenausschuss und hatte zu Hause immer eine Reitbeteiligung und jetzt ein eigenes Pferd und das ist definitiv machbar. Und ich kenne sehr viele Leute, die oft zum Unisport usw. gehen. Man darf sich auch einfach nicht zu dolle stressen, das bringt einem ja auch nichts ;). Ab und zu muss man schonmal abschalten können und was ist da besser als ein Hobby, das Spaß macht?

    Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Glück für das Bewerbungsverfahren

    Liebe Grüße
    "I don't know the secret of success, but the secret of failure is to try to please everybody."
    (Bill Cosby)



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    13
    Hallo Viehdoc,

    vielen Dank für deine Antwort!

    Okey, super, dann werd ich mir die Bücher mal besorgen!

    Das beruhigt mich jetzt, ich würde nämlich auch ein Pferd mitbringen und hatte schon Angst, dass das eng wird.
    Ich denke auch, wie du schon sagst, dass man sich die Zeit einfach nehmen muss! Was ist denn der ,,Studierendenausschuss"?

    Nochmals vielen Dank!

    Liebe Grüße



  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Viehdoc
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    8
    Beiträge
    3.840
    Hey,

    also bei uns haben sehr viele ein eigenes Pferd in Hannover, würde sagen dass das also kein Problem ist ;).

    Der Studierendenausschuss ist bei uns für die Vertretung der Studierendenschaft zuständig, also z.B. gegenüber der Hochschule. Außerdem kümmern wir uns um das Semesterticket, Verkauf von Skripten für verschiedene Fächer, internationale Studierendenausweise, Mensafreitische usw. ;)

    Liebe Grüße
    "I don't know the secret of success, but the secret of failure is to try to please everybody."
    (Bill Cosby)



  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von DrJoa
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    5
    Beiträge
    1.929
    hallöchen kathrin,

    also ich würde das bestätigen, was Viehdoc sagt: man hat auf jeden fall zeit für ein hobby und die sollte man sich auch nehmen ;). sonst wird man in unserem studium irre

    viel glück für den studienplatz

    vg Jo
    Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.
    (Seneca)



Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook